Aktualisiert 01.12.2014 09:41

Doktor Sex

«Ich stelle mir das erste Mal schmerzhaft vor!»

Jara ist seit kurzem in einer Beziehung. Nun stellt sich die Frage, ob sie mit ihrem Freund schlafen soll. Und was genau beim ersten Mal passiert. Doktor Sex klärt auf.

von
wer
Manche Jugendliche erwarten zu viel vom ersten Sex. (Symbolbild: Colourbox.de)

Manche Jugendliche erwarten zu viel vom ersten Sex. (Symbolbild: Colourbox.de)

Frage von Jara (16) an Doktor Sex: Ich habe seit zwei Wochen meinen ersten Freund. Nun bin ich sehr unsicher, ob ich mit ihm schlafen soll, denn ich habe etwas Angst davor. Was genau passiert beim ersten Mal? Es heisst ja immer, dass das Jungfernhäutchen reisst. Ich stelle mir das sehr schmerzhaft vor. Und wie wird mein Jungfernhäutchen nach dem ersten Mal aussehen? Wird es dann noch da sein?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Jara

Schön, dass du dir Gedanken machst zu deinen ersten sexuellen Kontakten und dir Unterstützung holst. Dadurch kannst du dir sicher die eine oder andere Enttäuschung und wohl auch eine Menge Stress und Ärger ersparen. Wichtig scheint mir, dass du dich nicht selbst unter Druck setzt oder von jemand anderem unter Druck setzen lässt. Lasst euch Zeit, einander in Ruhe kennenzulernen. Der Entscheid darüber, wann das erste Mal stattfinden soll, liegt allein bei euch beiden.

Manche Jugendliche erwarten vom ersten Mal viel. Aber weil es an Erfahrung mangelt und oft eine Menge Verunsicherung mit im Spiel ist, werden die gehegten Erwartungen in der Mehrzahl der Fälle enttäuscht. So kommt es zum Beispiel meist nicht zum ersehnten gemeinsamen Orgasmus. Und statt Leidenschaft, macht sich häufiger Enttäuschung breit – bei den Jungs wegen eines zu frühen Samenergusses oder Erektionsproblemen, bei den Mädchen wegen Spannungsschmerzen oder wenn sie trotz intensivster Bemühungen nicht zum Höhepunkt kommen können.

Auch die Erwachsenen tragen ihren Teil dazu bei, dass sich der Mythos vom ersten Mal als scheinbar wichtigste sexuelle Begegnung im Leben eines Menschen hartnäckig hält. Statt ihre Kinder angemessen realistisch darüber zu informieren, was sie bei den ersten intimen Begegnungen mit einem anderen Menschen tatsächlich in etwa erwartet, vermitteln sie ihnen ihre eigenen romantischen Wunschvorstellungen. Oder dann malen sie den Teufel an die Wand.

Was beim ersten Mal passiert, ist dir und deinem Freund überlassen. Es gibt kein Pflichtprogramm. Nichts muss und alles kann sein. Manche Paare haben statt eines mehrere erste Male nacheinander. Sie nähern sich also Schritt für Schritt dem Geschlechtsverkehr an. Zum Beispiel, indem sie lange beim Petting verweilen und so gemeinsam herausfinden, was der oder die andere mag und wie er sexuell «funktioniert». Andere steuern von Anfang geradewegs auf die genitale Vereinigung zu. Manchmal auch einfach, um «es» endlich hinter sich zu bringen.

Es ist möglich, dass beim Eindringen des Penis ein kurzer, stechender Schmerz entsteht, weil dabei das Jungfernhäutchen reisst. Diese kleine Wunde kann auch ein wenig bluten. Aber dass das erste Mal zwingend für jede Frau schmerzhaft ist und dabei auch noch eine Menge Blut fliesst, ist ein Märchen.

Wie dein Jungfernhäutchen danach aussehen wird, hängt davon ab, wie es jetzt beschaffen ist. Bei manchen Mädchen ist es vor dem ersten Mal nur am Rand des Scheideneingangs sichtbar, während es bei anderen fast die ganze Öffnung überdeckt. Bei letzteren ist nach der Entjungferung entsprechend mehr als vernarbtes Gewebe sichtbar.

Hast auch Du eine Frage an «Doktor Sex»?

Nutze die Möglichkeit, dich zu deinem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden drei Mal wöchentlich in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.