Publiziert

«Ninja Warrior» Joel Mattli «Ich träume von Ninja Warrior America» – Zürcher nach Österreich-Sieg

Der Zürcher Joel Mattli holt sich überragend in der österreichischen Ausgabe von «Ninja Warrior» den Sieg und sichert sich ein 90’000 Franken hohes Preisgeld.

Auf den Tag genau vor einem Jahr starb sein Vater. Für ihn ein Zeichen, dass er auch bei ihm war. Für Mattli ein Gemisch an Emotionen, aber mit der Trauer kommen auch schöne Erinnerungen zurück. Etwa, wie viel Selbstvertrauen er ihm auf den Weg mitgegeben hat und ihm sagte: «Trainiere das scheiss Seil, du kannst es packen.» Und gepackt hat es der 27-jährige Joel Mattli definitiv. Weil er auch den legendären Mount Midoriyama erklomm, darf er sich nun als einer von weltweit zwölf «Ninja Warrior» nennen.

Täglich trainierte er mehrere Stunden. Zeit für eine Freundin bleibt da wenig: «Es ist sicher nicht ganz einfach mit dem Training, dass man mich aushält. Darum habe ich vielleicht keine Freundin. Ja, ich bin Single. Also meldet euch.»

Diesen Sommer darf er nun auch an der deutschen Ausgabe der Show teilnehmen. Er träumt aber bereits von Übersee. Grundsätzlich dürfen jedoch nur amerikanische Bürgerinnen und Bürger an der dortigen Sendung teilnehmen. Jedoch macht sich Mattli Hoffnung, in eine der internationalen Spezialausgaben der Serie eingeladen zu werden. Auch Japan wäre für ihn attraktiv, da das ja schlussendlich auch der Ursprungsort von «Ninja Warrior» sei. Dort möchte Joel Mattli seinen Legendenstatus dann zementieren.

Die 90’000 Franken Preisgeld will er in seine eigene Firma und seinen Model-Job investieren und sich auch mal eine schöne Reise gönnen.

(Team Video News)

Deine Meinung