Schneider-Ammann: «Ich überlege mir zu kandidieren»
Aktualisiert

Schneider-Ammann«Ich überlege mir zu kandidieren»

Einer der Topfavoriten für die Nachfolge von Hans-Rudolf Merz ist FDP-Nationalrat Johann Schneider-Ammann. Er spielt mit dem Gedanken, zu Kandidieren.

von
aeg/feb

FDP-Nationalrat Schneider-Ammann erklärt gegenüber der Tagesschau, dass er von Parteipräsident Fulvio Pelli angefragt wurde, ob er für den Bundesrat kandidieren wolle: «Ich nehme das zur Kenntnis. Der Parteipräsident hat mich dazu aufgefordert, mir Gedanken zu machen. Ich habe ihm zugesagt, dies zu tun.»

Schneider-Ammann betonte im Gespräch weiter, dass er sich nicht unter Zugzwang befinde. «Ich bin Unternehmer aus Leidenschaft und völlig ausgefüllt. Grundsätzlich brauche ich keinen neuen Job. Ich werde mir die Sache aber in den nächsten Tagen überlegen und dem Parteipräsidenten bis zum 21. August Bescheid geben.»

Vieles deutet auf Kandidatur hin

Der Langenthaler Unternehmer sei bereit, für den Bundesrat zu kandidieren und die Nachfolge von Hans-Rudolf Merz anzutreten. Dies sagen mehrere Quellen gegenüber der «SonntagsZeitung».

Schneider-Ammann, der derzeit in China weilt, hat in den letzten Tagen gegenüber Parteifreunden, dem Wirtschaftsdachverband Economiesuisse, dessen Vizepräsident er ist, und gegenüber Politikern anderer Parteien erklärt, er stelle sich zur Verfügung, wenn die Partei ihn wolle. In seiner Firma hat Scheider-Ammann offenbar bereits seinen Abgang vorbereitet.

Deine Meinung