Miley Cyrus und Perez Hilton: «Ich versuche nicht, nuttig zu sein»
Aktualisiert

Miley Cyrus und Perez Hilton«Ich versuche nicht, nuttig zu sein»

Miley Cyrus wehrt sich gegen Kritik an ihren luftigen Outfits. Wegen dieser hat Promi-Blogger Perez Hilton übrigens eine Anzeige am Hals. Das Stichwort: Kinderpornographie.

von
phi

Nachdem Miley Cyrus wegen ihrer letzten Konzerte Kritik einstecken musste, weil sie angeblich zu wenig auf der Bühne anhatte, geht die 17-Jährige nun in die Gegenoffensive. «Ich versuche nicht, nuttig zu sein», sagte sie laut Nachrichtenagentur AP. «Ich versuche keine zu sein, die in den Club geht und einen Haufen Typen aufreisst. Was ich versuche ist, mit meiner Platte eine Idee rüberzubringen und konsequent so auszusehen, wie sich meine Platte anhört und wie ich mich anziehe.»

Das Teenie-Idol sieht nichts Schlimmes darin, in Hot Pants Haut zu zeigen. «Ich fühle mich wirklich gut in meinem Körper. Ich arbeite hart daran, fit zu bleiben und das Gefühl, tragen zu können, was ich will, ist gut. Ich fühle mich wohler, wenn ich ein bisschen weniger anhabe, denn so war ich einfach immer. Jetzt bin ich in der Lage, dass etwas freier zu tun. Und ich bin auch erwachsener geworden. Es ist nicht so, dass ich so vor fünf Jahren war. So bin ich jetzt, in der Gegenwart.»

Interview Miley Cyrus

Kinderpornographie mit Miley

Sie verstehen, was Miley sagen will? Sie ist keine Schlampe, sie mag einfach bloss keine Klamotten. Und weil Miss Cyrus unlängst unten ohne aus einem Auto ausstieg, hat nun Promi-Blogger Perez Hilton Ärger mit dem Gesetz. Der Amerikaner hatte das so genannte Upskirt-Foto auf seiner Webseite gezeigt und dazu geschrieben: «Oh Miley! Achtung, nichts für zarte Gemüter!» Doch weil Cyrus eben erst 17 Jahre alt ist, fegt nun ein Sturm moralischer Entrüstung über Mario Lavandeira, so Hiltons bürgerlicher Name, hinweg.

Nun könnte auf Perez gar eine Anzeige wegen der Verbreitung von Kinderpornographie zukommen. Mittlerweile hat sich der Promi-Blogger entschuldigt, doch der Schaden ist angerichtet. Der US-Sender ABC nahm von einer Werbekampagne mit Hilton Abstand. Und was hat Miley Cyrus dazu beizutragen? Sie sagte Folgendes: «Da hat sich ein Idiot mal wieder wie ein Idiot benommen.»

Deine Meinung