«Ich werde nie eine Homestory machen»
Aktualisiert

«Ich werde nie eine Homestory machen»

Bundespräsident Moritz Leuenberger war zu Gast im eTalk und erklärte, warum es mit Doris Leuthard gut kommt, warum er ein Patriot ist und warum es mit ihm keine Homestory gibt.

20minutenLiebe User, Bundespräsident Leuenberger wird ab 12 Uhr Ihre Fragen beantworten. Also bitte noch etwas Geduld.

20minutenBundespräsident Leuenberger hat den Chatraum betreten und stellt sich jetzt den Fragen der User.

20minutenGuten Tag Herr Bundespräsident.

Moritz_LeuenbergerGuten Tag alle miteinander. Also ich stell mich jetzt mal euren Fragen. Bin ja gespannt.

10sekundenHerr Bundesrat, sie sind als Literat und witziger Redner bekannt. Was halten sie von der literarischen Leistung von 20Minuten?

Moritz_LeuenbergerJetzt muss ich zugeben: 20 Minuten kenne ich vor allem davon, anderen Trampassagieren über die Schulter zu gucken und mit zu lesen. Bis zu literarischen Leistungen von 20 Minuten bin ich dabei leider noch nie vorgedrungen, weil meine Vorderfrau oder - mann stets weiterblätterten...

Lolli_1984Man hörte zum Teil Herr Deiss sei zurück getretten, weil das Klima im Bundesrat zu rau sei. Wie beurteilen Sie die Stimmung im Bundesrat?

Moritz_LeuenbergerEr hat das so gesagt. Ja, manchmal wird sehr hart diskutiert im Bundesrat. Das ist aber auch nötig, denn wir vertreten ja verschiedene Meinungen und müssen uns finden. Seit ich Bundespräsident bin, sind aber nie Differenzen persönlich ausgetragen oder nach aussen getragen worden. All zu sehr will ich auch gar nicht über Interna berichten, denn ich will ja, dass wir gegen aussen geschlossen auftreten.

boss2warum so ein ernstes gesicht! macht es ihnen keinen spass?

Moritz_LeuenbergerJa, wenn Sie mir schreiben, ist doch das eine ernste Sache, umso mehr, als ich selber töggele. Da kann ich doch nicht auch noch lächeln. Aber während der Schreibpause versuch ichs mal schnell.

miss_hIst herr deiss tatsächlich aus kollegialitätsprinzipgründen zurückgetretten? ich fände das ziemlich mädchenhaft.

Moritz_LeuenbergerDas hat er eigentlich nicht so gesagt. Er sagte, sieben Jahre ist genug (kennen wir ja vom verflixten siebten Jahr in persönlichen Beziehungen...) Und sonst liess er durchblicken, dass es manchmal etwas hart zugehe im BR. Siehe Antwort zu einer der vorigen Fragen.

moratFreuen sie sich über Doris Leuthards Kandidatur für den Bundesrat?

Moritz_LeuenbergerIch glaube, das kommt gut.

eulenspiegelHaben Sie irgendwelche Tipps für Sie auf Lager?

Moritz_LeuenbergerJa, einen ganzen Haufen. Unmittelbar nach der Wahl werde ich mit ihr z'nacht essen und ihr meine Tipps verraten. Das ist übrigens ein alter Brauch, das macht der Bundespräsi immer. Das letzte Mal habe ich es mit Samuel Schmid gemacht.

aberhallo2Haben Sie das Gefühl, mit Frau Leuthard wird die Kollegialität im Bundesrat verbessert?

Moritz_LeuenbergerDas werden wir sehen. Für jeden Neuen, jede Neue ist das nicht sooo leicht. Aber ich werde mithelfen, dass es geht.

121kmhAb wann ist man für sie ein Raser?

Moritz_LeuenbergerWenn man die Geschwindigkeit den Verhältnissen nicht anpasst. Das kann schon mal 50 km/h in einer Quartierstrasse sein.

plus1Was versprechen Sie sich davon, die Autos von Schnellfahrern zu verschrotten?

Moritz_LeuenbergerDas ist kein Allerweltsmittel, ich weiss. Aber gewisse Autos sind einfach gefährlich. Wenn dann diese gefährliche Geschwindigkeit noch unverantwortlich ausgenutzt wird, sollten sie eingestampft werden.

caramioWann sind sie das letzte Mal selber Auto gefahren?

Moritz_LeuenbergerIch glaube letzte Woche.

121kmhFinden Sie wirklich, die Autoindustrie ist schuld, wenn die Leute zu dumm sind, um langsam zu fahren?

Moritz_LeuenbergerSie trägt jedenfalls eine Mitverantwortung. Warum braucht man Autos, die 250 km/h fahren können? Es gibt keine öffentliche Strasse auf der Welt, wo diese Geschwindigkeit gefahren werden darf. Wenn die Werbung dann noch mit diesen Reizen spielt, ist das einfach unverantwortlich, auch wenn der Fahrer natürlich die Hauptverantwortung trägt. Aber es gibt eben schwache Leute und mit ihrer Schwäche darf die Industrie (auch die Werbung) nicht noch spielen.

chemicalaliWer kauft bei ihnen die Bademode ein, und warum haben Sie sich so aufgeregt. Sie sahen doch erstaunlich gut aus für einen Bundespräsidenten und Bürogummi?

Moritz_LeuenbergerDanke für den Bürogummi. Die Bilder waren nicht schlecht. Aber es stört mich, wenn ich jetzt in meinem Privatleben (am Strand, auf dem Markt, im Tram) immer damit rechnen muss, dass ich heimlich fotografiert und auf ein Titelbild geknallt werde. Bis jetzt waren die Schweizer stolz, dass ein Bundespräsident sich wie jeder andere Bürger in der Öffentlichkeit bewegen darf.

bauers_punkt_chAls Politiker hat man doch die gleichen Probleme wie die anderen Promis. Während dem Wahlkampf geht man mit dem Volk auf Tuchfühlung oder macht Homestories und nachher ärgert man sich über die Presse wenn sie einen unvorteilhaft erwischt. Ist das nicht etwas heuchlerisch?

Moritz_LeuenbergerWas Sie schreiben, gibt es. Dann ist es heuchlerisch. Für mich muss ich sagen: Ich habe noch nie eine Homestory gemacht und werde nie eine machen. Mein Privatleben gehört meiner Familie. Übrigens waren ja meine Badebilder gar nicht unvorteilhaft. Trotzdem wurde eben die private Sphäre verletzt.

reisireDas geht aber langsam hier im Chat...Beherschen sie eigentlich das 10 Fingersystem?

Moritz_LeuenbergerGeschwindigkeit nur durch Internet verlangsamt. Ich töggele wie ein Maschinengewehr, natürlich im Zehnkampffingersystem...

Eule74Wie lange bleiben Sie noch im Bundesrat?

Moritz_LeuenbergerIch sagte es kürzlich in einem Interview: Bis die Schweizer Gletscher wieder wachsen.

RiedoDie Aufbewahrung von Dienstwaffen zu Hause wird nun stärker in Frage gestellt. Haben sie eine Waffe bei sich zu hause und eine Meinung zum Problem?

hoppschwiizSind sie ein Patriot?

Moritz_LeuenbergerSelber keine Waffe zuhause (aber eine Alarmanlage, wenn jetzt einer meint, er könne grad vorbeikommen). Eine Waffe zuhause zu haben ist wie ein gefährliches Auto besitzen: Man muss verantwortungsvoll damit umgehen können. Das können so viele nicht, dass mindestens die Munition nicht abgegeben werden darf, auch die Waffe selber braucht meiner Meinung nicht zuhause aufbewahrt zu werden. Es gibt nämlich deswegen auch besonders viele Suizide. Aber das ist nicht die offizielle Meinung des Bundesrates.

Moritz_LeuenbergerZur Frage nach dem Patriot: Ich habe mein Heimatland sehr gerne.

seelyHerr Leuenberger, wie stehen Sie eigentlich zu der bereits langjährigen Cannabis-Debatte, wie würden Sie die Drogenpolitik umgestalten wollen?

Moritz_LeuenbergerDer Bundesrat war ja für eine Entkriminalisierung des Haschkonsums. Das Parlament hat das abgelehnt. Eine Entkriminalisierung, also dass man für den Konsum nicht bestraft würde, heisst aber nicht, dass der Bundesrat Haschischkonsum gut fände. Als Verkehrsminister habe ich mit bekifften Autofahrern zu tun. Das ist genau so verboten wie Alkohol am Steuer.

legaloHaben sie schon mal gekifft?

Moritz_LeuenbergerNein, hab ich nicht. Ich find mich deswegen aber nicht besonders cool. Aber ich habe überhaupt noch nie inhaliert, auch nicht Zigaretten. Aber bin kein Engelein. Ich trink gerne Rotwein...

albasStichwort Suizide: Wieso denken Sie, ist die Schweiz das Land mit der 2. höchsten Suizid-Rate?

Moritz_LeuenbergerDie Greifbarkeit einer Waffe ist ein Argument, allerdings ein umstrittenes. Wo Föhn und depressives Wetter herrscht, gibt es auch mehr Suizide. Es gibt darüber Statistiken. Sind alles technische Antworten, ich weiss. Für das Inhaltliche, also die Ursachen der Tiefs und Hochs im Menschen, bräuchte ich etwas mehr Zeit. Sorry.

Eule74Zur Swisscom Privatisierung. Ja oder Nein?

Moritz_LeuenbergerDer Bundesrat ist dafür. Im Parlament scheint es anders auszusehen. Kommt in diesen Stunden raus. Antwort wahrscheinlich morgen in 20 Minuten.

SchtaggeliFinden sie es eigentlich normal dass ein Bundespräsident im Chat Red und Antwort steht ? Sowas hätte es doch früher nicht gegeben!

Moritz_LeuenbergerWeil es früher keinen Chat gab. Dafür rauchte er Stumpen am Stammtisch. Ist doch etwa dasselbe.

20minutenSie sind ein EU-Turbo?

Moritz_LeuenbergerNein, ich hab einen Filter drauf. Ein Beitritt ist erst möglich, wenn die Mehrheit der Bevölkerung das will. Vorher müssen wir mit bilateralen Abkommen auskommen. In gewissen Fragen profitieren wir von unserer Unabhängigkeit: zum Beispiel Verkehrspolitik. Österreich beneidet uns darum. Dafür gibt es andere Bereiche, wo wir besser führen, wären wir dabei. Muss alles mal gründlich ausdiskutiert werden. Deshalb kommt umfangreicher Bericht, wo dann auch drin steht, ob direkte Demokratie gefährdet.

MaobibelWie haben Sie sich gefühlt, als Sie am 1. Mai von Ihrer eigenen Wählerschaft vertrieben worden sind?

Moritz_LeuenbergerDas war nicht meine eigene Wählerschaft.

kobra007Kürzlich habe Sie ein Interview im Fernsehsender El Dschasira gegeben. Ihre Äusserungen wurden stark in Frage gestellt. Denken Sie, die Hamas-Regierung wird jemals das Land Israel anerkennen und ihren Anspruch auf das ganze Land kampflos aufgeben?

Moritz_LeuenbergerLeider nahmen sich die meisten Kritiker nicht die Zeit, das ganze Interview zu sehen. Ich hab mich nämlich von den Terrorakten und von den Reaktionen von Hamas ausdrücklich distanziert. Ich finde, Hamas muss an ihren Taten gemessen werden und weniger an den Worten.

olaWas wären sie gerne, wenn sie nicht Bundesrat geworden wären?

Moritz_LeuenbergerDas kann ich leider nicht beantworten, obwohl ich die Antwort weiss. Aber es gibt immer journalistische Spötter, die benutzen dann eine solche Antwort, um zu sagen: Er wäre viel lieber .... als Bundesrat. Man muss eben auch mit diesem Teil der Medienlandschaft rechnen und sich darauf einstellen. Leider.

morizinhoWer wird Fussballweltmeister 2006?

Moritz_LeuenbergerDie Schweiz. Ich bin ja schliesslich ein Patriot.

20minutenHerr Bundespräsident Leuenberger, 20Minuten.ch und seine User danken Ihnen ganz herzlich für diesen Chat.

Moritz_LeuenbergerGleichfalls. War cool.

Deine Meinung