St. Gallen: «Ich will Kindern die Angst vor Coronavirus nehmen»
Aktualisiert

St. Gallen«Ich will Kindern die Angst vor Coronavirus nehmen»

Wendelin Reinhardt rappt in seinem neusten Video über das Coronavirus. Der Sozialpädagoge will so Kinder über das Thema aufklären und deren Angst nehmen.

von
gab

Der 42-Jährige Wendelin Reinhardt rappt über das Coronavirus. (Video: MomentMa)

«Das Lied habe ich für die Kinder geschrieben. Die bekommen doch mit, wie die Erwachsenen alle durchdrehen», so der St. Galler Wort-Künstler Wendelin Reinhardt. Der 42-jährige Sozialpädagoge hat auf seinem Youtube-Kanal «MomentMa» am Dienstagmorgen den Rap «Coro Nana» über das Coronavirus hochgeladen. Er will Kinder damit aufklären und eine Orientierungshilfe bieten. «Die Kinder hören: ‹Hab keine Angst, ihr werdet nicht sterben.› Und müssen sich trotzdem ständig dieses Virus von den Händen waschen», so der 42-Jährige. Beruhigend sei das nicht. «Was unser Immunsystem jetzt braucht, ist nicht Angst vor dem Tod, sondern Freude am Leben.»

Letzte Woche nahm Reinhardt den Reim im Selfie-Modus auf und schickte das Demo seinem Freund André, mit dem er seit Jahren Musik mache. Die beiden hätten dann beschlossen, einen Song mit Video zu produzieren. «Als der Kanton St. Gallen den ersten Corona-Fall bestätigte, hatte ich Angst, den verspielten Song nicht mehr bringen zu können», so Reinhardt. Doch sein Umfeld habe sehr positiv auf seinen Song reagiert. «Ich hatte den Nerv getroffen. Der Rap zur Lage der Nation spricht den Leuten aus dem Herzen», freut sich MomentMa.

Deine Meinung