Aktualisiert

Doktor Sex«Ich will nicht für den Sex verantwortlich sein!»

In Gerdas Beziehung stimmt alles ausser der Sex. Darüber sprechen hilft nichts. Was nun?

von
wer
Weil sich die Sexualität im Alter verändert, ist es wichtig, darüber als Paar im Gespräch zu bleiben.. (Szene aus «House of Cards», Netflix)

Weil sich die Sexualität im Alter verändert, ist es wichtig, darüber als Paar im Gespräch zu bleiben.. (Szene aus «House of Cards», Netflix)

Kein Anbieter

Frage von Gerda (47) an Doktor Sex: Ich bin mit meinem Partner seit fast zwei Jahren zusammen. Wir verstehen uns sehr gut – eigentlich stimmt alles, ausser der Sex. Am Anfang war er daran noch interessiert, aber mit der Zeit immer weniger. Zurzeit haben wir etwa einmal im Monat Sex. Ich bin deswegen sehr unzufrieden. Sogar leidenschaftliche Küsse hat er nicht gern. Er ist aber nicht impotent. Und fremd geht er auch nicht. Wir haben darüber gesprochen und er sagt, er habe einfach keine Lust mehr. Er weiss, dass ich leide. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass er mich nicht ernst nimmt. Immer wieder bittet er mich, ihm zu sagen, wenn ich Lust habe, aber ich kann das nicht, wenn von seiner Seite kein Interesse da ist und ich allein für den Sex verantwortlich bin. Er will mich auf keinen Fall verlieren und auch ich möchte mit ihm zusammen bleiben. Was soll ich tun? Ich kann und will mich nicht damit abfinden, dass der Sex vorbei sein soll.

Antwort von Doktor Sex

Liebe Gerda

Die sexuelle Lustlosigkeit des vormals starken Geschlechts ist zu einem Dauerthema geworden. Waren es vor ein paar Jahren vorwiegend Männer, die sich darüber beklagten, dass ihre Partnerinnen immer weniger oder gar keinen Sex mehr wollen, sind es mittlerweile mehr und mehr auch Frauen, die sich bei mir melden. Zwar war das Bedürfnis nach sexuellen Interaktionen auch bei Männern stets schon Schwankungen unterworfen. Jedoch galt es bis vor relativ kurzer Zeit noch als «unmännlich», darüber zu sprechen und sich selber und der Partnerin oder dem Partner diese Tatsache einzugestehen. Mann muss immer wollen und vor allem immer können. Alles andere war gleichbedeutend mit Schwäche und hörte sich nach einer Impotenz an.

Mit ein Grund dafür, dass das Thema auf den Tisch gekommen ist und auch Männer neuerdings wählen, ob und wie viel Sex sie mit ihren Partnerinnen haben wollen, ist auch der Umstand, dass unzählige sexuelle Darstellungen aller Art heute rund um die Uhr im Internet verfügbar sind. Gegen diese Flut von Bildern und Filmen, die alles zeigt, was ein Mann sich in seiner Fantasie vorstellen kann, hat kein realer sexueller Kontakt zwischen zwei Personen eine Chance. Denn eine Frau aus Fleisch und Blut ist weder fähig noch willens, sich stets den gerade vorherrschenden Gelüsten eines Partners anzupassen oder zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung zu stehen. Dem menschlichen Mass unterworfen, hat sie Ecken und Kanten, verfolgt eigene Ziele, hat einen Willen, fällt selbständig Entscheidungen und erhebt Ansprüche.

Ich denke, du solltest deinen Partner auf das Thema Pornografie ansprechen. Möglicherweise hat auch er seine sexuellen Bedürfnisse ins Netz ausgelagert. Auch ein Check-up beim Hausarzt scheint angezeigt, denn nicht selten hat Lustlosigkeit physische Ursachen oder ist Symptom einer Erkrankung. Es könnten aber auch komplett verschiedene Bedürfnisse und Vorstellungen in Bezug auf Sex sein, die dazu führen, dass es zwischen euch auf dieser Ebene nicht funkt. Dies ist aber kein Grund, eure Beziehung aufzugeben, jedoch sicher einer, um offen über alles zu reden. Auch gemeinsame Interessen und Hobbys, das Zusammenleben unter einem Dach und körperliche Nähe auf einer freundschaftlichen Ebene können ausreichen, um über Jahre eine nahe und intime Beziehung zu leben. Die sexuellen Bedürfnisse, die über das Angebot deines Freundes hinausgehen, müsstest du in diesem Fall aber mit einem anderen Mann ausleben.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

Hast auch du eine Frage an Doktor Sex?

per Mail an doktor.sex@20minuten.ch schicken . Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden dreimal wöchentlich in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung