Aktualisiert 22.08.2012 12:53

Doktor Sex

«Ich will nicht stier wirken beim Sex!»

Debora hat wilde Phantasien, wie sie ihren Freund verführen könnte. Bei der Umsetzung aber steht die Angst im Weg, langweilig zu wirken.

von
bwe
Es ist wichtig, beim Sex den Kopf auszuschalten und auf den Bauch zu hören. (Symbolbild: Colourbox.com)

Es ist wichtig, beim Sex den Kopf auszuschalten und auf den Bauch zu hören. (Symbolbild: Colourbox.com)

Frage von Debora (19) an Doktor Sex: Ich mache mir oft Gedanken, wie ich meinen Freund verführen könnte. Aber beim Sex traue ich mich dann doch nicht, meine Ideen umzusetzen - weil ich denke, dass ich langweilig rüberkomme. Ich will aber nicht stier wirken beim Sex. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Debora

Es ist unmöglich, im Voraus genau zu wissen, welche Wirkung Worte oder Handlungen auf eine andere Person haben und welche Reaktionen sie hervorrufen werden. Auch dann nicht, wenn wir unser Gegenüber sehr gut zu kennen glauben. Trotzdem verhalten wir uns aus Angst vor einer Blamage oder davor, verlassen zu werden oft so, wie wir denken, dass es vom geliebten Menschen gewünscht wird.

Nach aussen begründen wir unser Handeln mit selbstloser Liebe – und belügen damit unseren Partner und auch uns selbst. Unsere Motive sind nämlich sehr egoistische: Wir versuchen nur, die befürchteten Szenarien abzuwenden und unsere Angst etwas zu beruhigen. Statt also offen zu sein und uns immer wieder von neuem überraschen zu lassen, wie vielfältig das Leben sein kann, agieren wir kleinkariert und auf Sicherheit bedacht wie ängstliche Buchhalter. Mit dem Resultat, dass wir gar nie wirklich mit unserem Gegenüber in Kontakt kommen, sondern uns nur um uns selbst und die Vorstellungen drehen, die wir uns von der Welt und den Menschen darin machen. Kein Wunder herrscht in einer derartigen Beziehung bald nur noch Langeweile.

Ich rate dir im Umgang mit deinem Freund zu mehr Mut und einem Verhalten, das die Zahl der Möglichkeiten für euer Zusammensein zu- und nicht abnehmen lässt. Beginne damit, das Gegenteil von dem zu tun, was dir deine Ängste und Unsicherheiten diktieren wollen. Und lerne, dich zu wundern und wie ein Kind zu staunen über das, was geschieht, wenn du deinem Bauchgefühl folgst, ohne gleich an mögliche Konsequenzen zu denken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.