Surf-Meisterschaften: «Ich will zweimal ins Finale»
Aktualisiert

Surf-Meisterschaften«Ich will zweimal ins Finale»

Das Surfbrett und hohe Wellen sind ihre Passion: Die Wellenreiterin Céline Gehret nimmt in den nächsten 14 Tagen an der Schweizer- und der Europameisterschaft teil.

von
Denise Dollinger
Céline Gehret will sowohl an den Schweizer- wie auch an den Europameisterschaften im Wellenreiten ins Finale.

Céline Gehret will sowohl an den Schweizer- wie auch an den Europameisterschaften im Wellenreiten ins Finale.

«Ich will zweimal ins Finale», erklärt die vierfache Schweizermeisterin Céline ­Gehret. Letztes Jahr reichte es nur für den zweiten Rang. «Ich bin heiss darauf, den Titel zurückzuerkämpfen», sagt die 30-Jährige. Die Voraussetzungen dafür sind gut, die ­Aescherin fühlt sich topfit. «Zwischen 30 und 35 ist man in meiner Sportart auf einem Leistungshoch», sagt sie. Für ihre Fitness macht Gehret, die nebenbei auch als Model für diverse Label wie etwa O'Neill arbeitet, viel. «Bei guten Wellen stehe ich sieben Tage die Woche zweimal zweieinhalb Stunden auf dem Brett.» Dazu kommen Yoga, Pilates und Stretching.

Heute startet Gehret an der Schweizermeisterschaft in Spanien – ab dem 23. September nimmt sie an der Europameisterschaft in Irland teil. Ihre erste EM bestritt die Brünette mit 20, dem Wellen­reiten mit Haut und Haaren verfallen ist sie mit 17. Als Profi-Wellen­reiterin ist sie viel unterwegs und hat sich im englischen Surferparadies Newquay ihr zweites Zuhause aufgebaut. Das Elternhaus in Aesch ist aber noch immer ihre Homebase. «Als Teenager war ich viel mit dem Skateboard unterwegs und sah eines Tages den ersten Surferfilm», erinnert sie sich. «Ab dann war klar, dass ich Wellenreiterin werden wollte.»

Surfen mit Haien

http://www.celinegehret.com

Deine Meinung