Anna Rossinelli bei 20-Minuten-Radio - «Ich wollte mit einer Frau arbeiten»
Publiziert

Anna Rossinelli bei 20-Minuten-Radio«Ich wollte mit einer Frau arbeiten»

Die Basler Sängerin Anna Rossinelli erklärt in der «Supreme Show» ihre Zusammenarbeit mit Produzentin Charlie McClean – und korrigiert ihre Wikipedia-Bio.

von
Melanie Biedermann
1 / 7
Anna Rossinelli meldet sich «nach über einem Jahr der Stille und vielen Studiostunden» mit der Single «Forevermore» zurück.

Anna Rossinelli meldet sich «nach über einem Jahr der Stille und vielen Studiostunden» mit der Single «Forevermore» zurück.

Elias Bötticher
Die «Supreme Show»-Hosts Moe und Freezy packten die Chance beim Schopf und luden die Basler Sängerin zum Interview ins 20-Minuten-Radiostudio.

Die «Supreme Show»-Hosts Moe und Freezy packten die Chance beim Schopf und luden die Basler Sängerin zum Interview ins 20-Minuten-Radiostudio.

Marcella Corti
Das letzte Anna-Rossinelli-Album «White Garden» war bereits im Januar 2019 erschienen. 

Das letzte Anna-Rossinelli-Album «White Garden» war bereits im Januar 2019 erschienen.

Jen Ries

Darum gehts

  • Anna Rossinelli (34) war in der «Supreme Show» bei 20-Minuten-Radio zu Gast.

  • Dort stellte die Basler Sängerin ihre neue Single «Forevermore» vor.

  • Einen Auszug aus dem Radio-Interview – und Anna Rossinellis neuen Song – gibts gleich hier.

«Sie war Kellnerin, Fachfrau für Behindertenbetreuung, Unterwäschemodel, sie hat die Musikschule in Basel abgeschlossen, ein halbes Jahr in New York gelebt, einen Badi-Kiosk betrieben, war Coach bei ‹The Voice of Switzerland› – es ist Anna Rossinelli» – Moes Ankündigung seines «Supreme Show»-Gasts nimmts vorweg: Der Moderator ist Fan.

Musik und News jetzt auf 20-Minuten-Radio

Die neuesten Musik-Crushes unserer Moderatoren, News, die bewegen, sowie Hintergründe und Funfacts aus der Welt des Sounds findest du täglich live auf unserem Sender, auf Instagram und Facebook.

20-Minuten-Radio hörst du kostenlos über unsere App, DAB+ in Zürich, Bern, Thun, Biel, St. Gallen, Basel und Luzern sowie über UKW in der Region Zürich auf 93,0 und 105,0.

Dasselbe trifft auf Moderationspartner Freezy zu, der vorsorglich nachfragt: «Stimmt das alles, was Moe da recherchiert hat?» «Naja, Unterwäschemodel… Ich habe ein Mal Fotos für das Label Tarzan gemacht – die Sache klingt verrückter, als es war», korrigiert Anna. «Okay, ich werde dann mal eine Korrektur bei Wikipedia beantragen», lacht Moe.

Der neue Song entstand via Skype

Die Sängerin ist ohnehin zu Besuch, um ihre neue Single «Forevermore» vorzustellen. «Der Song ist während der Coronazeit entstanden, mir ist die Decke auf den Kopf gefallen», erklärt die 34-Jährige. Da habe sie mit Charlie McClean, einer Produzentin aus Hamburg, dieses Lied geschrieben. «Ich wollte schon immer mit einer Frau arbeiten», meint Anna.

Konkret hätten die beiden «Forevermore» während einer siebenstündigen Skype-Session erarbeitet. «Da geht man dann auch mal aufs Klo oder eine rauchen. Es fühlte sich irgendwann an, als würde man zusammen in der Stube hocken», erinnert sich die Baslerin.

«Charlie McClean ist keine Unbekannte», meint Moe. «Sie hat schon Christina Perri produziert, Icona Pop oder auch Ellie Goulding, also alles grosse Namen.» Er will wissen, ob man das dem Song anhöre. Anna winkt ab. Um die grossen Namen ging es ihr dabei nie. Ihr Ziel, einen Song mit einer Frau zu produzieren, hat sie erreicht.

Die «Supreme Show» mit Moe und Freezy läuft jeweils montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr auf 20-Minuten-Radio.

Marcella Corti

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare