03.11.2020 12:17

Terror in ÖsterreichNachbar des Attentäters wurde durch «lauten Knall» geweckt

Der Nachbar des Wiener Attentäters erzählt betroffen, wie er den Anschlag erlebt hat und wie gut er den Terroristen kannte.

von
Nadine Wozny

Der Nachbar im Interview.

heute.at

Bei Kevin S. (25) sitzt der Schock nach der Terrornacht in Wien tief. Er wohnt in einer Wohnung in der Wiener Innenstadt; direkt über ihm hauste Kujtim Fejzulai, der mutmassliche Attentäter. Um 1.30 Uhr nachts wurden der Nachbar von einer Explosion aus dem Schlaf gerissen – die Polizei hatte sich mittels Sprengladung Zutritt zur Wohnung des erschossenen Attentäters verschafft. «Es gab einen lauten Knall», schildert er.

Vom Terroristen habe er in der Vergangenheit nicht viel mitbekommen. «Ich habe ihn nie draussen gesehen.» Hauptsächlich habe er den Mann wegen Geräuschen aus seiner Wohnung wahrgenommen. Der Nachbar spricht von «Getrampel und Schreiereien». Einmal musste er gar die Polizei rufen, weil es so laut war.

1 / 4
Hier wohnte der Wiener Attentäter. 

Hier wohnte der Wiener Attentäter.

Heute.at
Die Polizei hat sich in der Nacht Zutritt zur Wohnung verschafft. 

Die Polizei hat sich in der Nacht Zutritt zur Wohnung verschafft.

Heute.at
Die Bewohner des Hauses wurden durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. 

Die Bewohner des Hauses wurden durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen.

Heute.at

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.