Publiziert

Bad MünstereifelIdyllischer Touristenort in der Eifel verwandelte sich in Trümmerwüste

Der Kurort Bad Münstereifel mit seiner historischen Altstadt lockte Touristen in Scharen an. Seit der Hochwasser-Katastrophe ähnelt das pittoreske Städtchen einer Schutthalde.

1 / 8
Bad Münstereifel wurde am 16. Juli 2021 schwer vom Hochwasser getroffen.

Bad Münstereifel wurde am 16. Juli 2021 schwer vom Hochwasser getroffen.

DPA
Ein Bild vor der Flut: Die sonst träge dahinplätschernde Erft verwandelte sich in einen reissenden Fluss.

Ein Bild vor der Flut: Die sonst träge dahinplätschernde Erft verwandelte sich in einen reissenden Fluss.

Google Street View
Braunes Wasser und Trümmer...

Braunes Wasser und Trümmer...

AFP

Wo einst Touristen und Touristinnen übers Kopfsteinpflaster flanierten, shoppen gingen und sich in Cafés stärkten, ist nun Chaos und Zerstörung eingekehrt: Das pittoreske Städtchen Bad Münstereifel, ein staatlich anerkanntes Kneipp-Heilbad, ähnelt derzeit einem Kriegsschauplatz, wie die «Bild»-Zeitung berichtet. Unsere Vorher-Nachher-Bilderstrecke zeigt eindrücklich, wie das sonst harmlose Flüsschen Erft das mittelalterliche Kleinod verwüstet hat.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(trx)

Deine Meinung