Lückenfüller: Ignazio Cassis ins Bundesratsfoto integriert
Aktualisiert

LückenfüllerIgnazio Cassis ins Bundesratsfoto integriert

Didier Burkhalter ist weg, Ignazio Cassis füllt die Lücke: Der frischgebackene Aussenminister ist ins aktuelle Bundesratsfoto aufgenommen worden.

von
chi
1 / 4
Gruppenbild mit Cassis: Das aktualisierte Bundesratsfoto 2017. (1. November 2017)

Gruppenbild mit Cassis: Das aktualisierte Bundesratsfoto 2017. (1. November 2017)

Keystone/Beat Mumenthaler/Bundeskanzlei
Der Bundesrat 2017 mit Doris Leuthard an der Spitze. Foto: Beat Mumenthaler

Der Bundesrat 2017 mit Doris Leuthard an der Spitze. Foto: Beat Mumenthaler

kein Anbieter
Das Cover von «Queen II» (1974), dem zweiten Studioalbum der Briten.

Das Cover von «Queen II» (1974), dem zweiten Studioalbum der Briten.

kein Anbieter

Anlässlich seiner offiziellen Aufnahme ins Gremium am Mittwoch ist Ignazio Cassis ins Bundesratsfoto 2017 integriert worden. Er hat auf dem Schwarz-Weiss-Bild, das wie eine düstere Theater-Affiche oder das Album-Cover einer Rockband wirkt, den Platz von Guy Parmelin in der ersten Reihe übernommen.

Die Lücke, die der zurückgetretene Aussenminister Didier Burkhalter hinterlassen hat, füllt nun das Porträt von Justizministerin Simonetta Sommaruga. Rochaden gab es auch bei den Silhouetten am unteren Bildrand.

Auflage von 10'000 Stück

Das geänderte Bundesratsfoto 2017 mit Ignazio Cassis ist wiederum vom Thuner Fotografen Beat Mumenthaler realisiert worden. Die Auflage beträgt nach Angaben der Bundeskanzlei 10'000 Stück. Das Bundesratsfoto liegt seit Mittwoch an den Logen des Bundeshauses auf. Es kann auf http://www.admin.ch bestellt oder heruntergeladen werden. (chi/sda)

Deine Meinung