Pressekonferenz : Ignazio Cassis übersetzt nach Technik-Panne für den italienischen Präsidenten

Aktualisiert

Pressekonferenz Ignazio Cassis übersetzt nach Technik-Panne für den italienischen Präsidenten

Am Dienstag war der italienische Präsident Sergio Mattarella in der Schweiz auf Staatsbesuch. Bei der anschliessenden Pressekonferenz versagte die Übersetzung der Bundeskanzlei.

von
Justin Arber

Am Dienstag besuchte der italienische Präsident Sergio Mattarella Bern. Bei der anschliessenden Medienkonferenz musste am Schluss Bundesrat Ignazio Cassis die Übersetzung übernehmen.

Der Schweizerische Bundesrat

Der Bundesrat empfing am Dienstag den italienischen Präsidenten Sergio Mattarella in Bern. «Bundespräsident Ignazio Cassis würdigte in seiner Begrüssungsrede die enge Bande zwischen der Schweiz und Italien und den intensiven Austausch, der die in der DNA der Schweiz bereits vorhandene Italianità verstärkt», schreibt der Bund in einer Medienmitteilung. Im Zentrum der offiziellen Gespräche standen neben den bilateralen Beziehungen die Europapolitik, die Sicherheitslage auf dem Kontinent und multilaterale Themen.

Anschliessend traten der italienische Staatspräsident und Ignazio Cassis in Bern vor die Medien. Dabei kam es zu skurrilen Szenen. «Die Medien werden gebeten, Fragen nur auf Italienisch oder Deutsch zu stellen», heisst es in der dazu versendeten Pressebroschüre. Nur: Die Übersetzung von Deutsch nach Italienisch versagte komplett. Kurzerhand übernahm der Bundespräsident Ignazio Cassis und übersetzte die Frage eines deutschsprachigen Journalisten an Sergio Mattarella gleich selbst.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

45 Kommentare