Paris – Igor Bogdanoff stirbt nur sechs Tage nach seinem Zwillingsbruder
Aktualisiert

ParisIgor Bogdanoff stirbt nur sechs Tage nach seinem Zwillingsbruder

Die berühmten Zwillinge Igor und Grichka Bogdanoff erkrankten beide an Corona. Grichka verstarb letzten Dienstag. Nun ist auch sein Bruder Igor mit 72 Jahren gestorben.

1 / 7
Die beiden Brüder Grichka (links) und Igor Bogdanoff (rechts) sind tot.

Die beiden Brüder Grichka (links) und Igor Bogdanoff (rechts) sind tot.

imago/PanoramiC
Grichka Bogdanoff ist am Dienstag vergangene Woche verstorben.

Grichka Bogdanoff ist am Dienstag vergangene Woche verstorben.

AFP
Am Montag, dem 3. Januar, verstarb nun auch sein Bruder Igor, wie dessen ehemaliger Agent bekannt gab.

Am Montag, dem 3. Januar, verstarb nun auch sein Bruder Igor, wie dessen ehemaliger Agent bekannt gab.

imago/PanoramiC

Darum gehts

  • Weniger als eine Woche nach dem Tod von Grichka Bogdanoff ist nun auch sein Zwillingsbruder Igor verstorben.

  • Beide Brüder wurden am 15. Dezember wegen einer Corona-Infektion in ein Pariser Spital eingeliefert.

  • Die Moderatoren und Autoren wurden 72 Jahre alt.

Nach Informationen von «Le Monde» wurden die beiden Bogdanoff-Brüder am 15. Dezember wegen einer Corona-Infektion in die Intensivstation des Spitals Georges-Pompidou in Paris eingeliefert. Nachdem Grichka Bogdanoff vergangenen Dienstag verschied, starb nun auch sein Zwillingsbruder Igor im Alter von 72 Jahren im Beisein seiner Familie, wie sein Agent gegenüber AFP bekannt gab.

Die beiden Brüder moderierten seit 1979 diverse Shows im französischen Fernsehen. Ebenso waren die beiden als Autoren tätig. Im vergangenen Jahr nahmen Grichka und sein Bruder Igor an der französischen Version von «The Masked Singer» teil, wo sie in der zweiten Sendung ausschieden.

Igor Bogdanoff hinterlässt sechs Kinder. Laut einer der Zwillinge nahestehenden Quelle waren beide nicht geimpft. Wie «LCI» schreibt, erklärte der ehemalige Bildungsminister, dass sich die beiden für fit genug hielten, um einen allfälligen Kampf gegen die Krankheit zu gewinnen. Sie hätten den Impfstoff für gefährlicher gehalten, als das Virus selbst.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(roa)

Deine Meinung