Aktualisiert

Betrunkener Onkel Charlie «Ihr Haufen schwule Arschlöcher»

Schlagzeilenkönig Charlie Sheen hat nun eine eigene Bar. An der Eröffnungsfeier pöbelte er gleich mal seine berühmten Gäste an.

von
ask

Nutten, Koks, Alkohol: Das sind die Dinge, die das Leben des Charlie Sheen prägen. Im vergangenen Jahr füllte der Hollywood-Star mit seinen Partyexzessen die Boulevard-Seiten und verlor gar seinen Job bei «Mein cooler Onkel Charlie». Damit er sich bei seinen Saufgelagen wie daheim fühlen kann, hat sich der 47-Jährige nun eine eigene Bar geschenkt.

Rockstars und Politiker bashen

Das Lokal mit dem bescheidenen Namen «Epic» öffnete im mexikanischen Promi-Badeparadies Los Cabos auf dem Dach des Hotels «El Ganzo» nun seine Tore. Die Feier war bestückt mit illustren Gästen. So waren unter anderem Rockstar Slash und der Bürgermeister von Los Angeles, Antonio Villaraigosa, anwesend.

Sheen nutze die Gunst der Stunde, um sich mal wieder abzuschiessen. Mit fatalen Folgen: Vor seinen Gästen warf der Neo-Gastronome mit Schimpfwörtern um sich. So schrie er laut tmz.com unter anderem «Wie gehts euch? Ihr Haufen schwule Arschlöcher, wie gehts euch?» in die Menge.

«Ich wollte keine Missstimmung verbreiten»

Dass man es im Gastgewerbe mit dem Vergraulen der eigenen Gäste jedoch nicht weit schafft, hat der Schauspieler dann irgendwann auch gemerkt. «Ich wollte keine Missstimmung verbreiten und es war nicht beabsichtigt, jemandem weh zu tun. Ich entschuldige mich, sollte ich jemanden beleidigt haben», so der Reumütige.

Gastfreundschaft sieht anders aus. Aber eines ist sicher: In der Chalie-Sheen-Bar wird einem so schnell nicht langweilig.