Medlock-Ausraster: «Ihr Schwuchteln!»
Aktualisiert

Medlock-Ausraster«Ihr Schwuchteln!»

Er hätte bloss singen sollen, Mark Medlock. Stattdessen pöbelte er rum und beschimpfte seine Fans als «Bitches» und «Schwuchteln».

von
los

Er wurde hochgefeiert und ist jetzt tief gefallen: Der ehemalige «Deutschland sucht den Superstar»-Sieger Mark Medlock. Über Geschmack lässt sich zwar streiten, doch der 34-Jährige konnte seit 2007 zahlreiche Erfolge verbuchen. Damit dürfte jetzt aber Schluss sein. Medlock ist am Konzert in Tüttleben vom vergangenen Wochenende völlig ausgetickt.

Er hätte an einem Firmenjubiläum eines Reifenherstellers für Stimmung sorgen sollen. Gekocht hat das Publikum – aber vor Wut. «Ihr Schwuchteln», rief Medlock plötzlich in die Menschenmenge, Buh-Rufe folgten. Doch anstatt sich für seinen Aussetzer zu entschuldigen, war er nicht mehr zu stoppen: «Dein Mann würde mich ficken, wenn ich mit dem Abend einen saufen geh. Dein Arsch hat so viel Cellulite, du kannst heimgehen, du Bitch. So billig», beschimpfte er eine Frau im Publikum und legte nach: «Da sagst du auch noch ‹buh› zu mir, du Bitch? Du sagst zu mir ‹buh›? Dann stell dich mal hier hoch zu mir mit deinem fetten, schwabbeligen Arsch.»

Es tut mir leid

Der Veranstalter griff ein, versuchte Bohlens ehemaligen Schützling von der Bühne zu holen. Geklappt hat es, laut Bild.de, erst beim zweiten Mal.

Welcher Teufel Medlock an diesem Anlass wohl geritten hat? Wie Klatsch-tratsch.de berichtet, heisst die offizielle Erklärung seines Managements: «Bei dem Konzert am letzten Samstag wurde ich während meines Konzertes von einigen Gästen der Veranstaltung mit übelsten rassistischen Anfeindungen und herabwürdigenden Schmähungen konfrontiert. Das alles hat mich sehr verletzt. Leider habe ich auf diese Beleidigungen sehr emotional reagiert, was ich im Nachhinein sehr bedaure. Es tut mir insbesondere für die grosse Mehrheit des Publikums, das sich – wie ich – auf eine gute Show gefreut hatte, ausserordentlich leid.»

Deine Meinung