Aktualisiert 30.04.2016 14:01

Leser helfen Lesern

Ihre Frau ist schwanger? Das sollten Sie beachten!

Die Freundin von Leser Martin ist schwanger. Er will wissen, was er in dieser Zeit für sie tun kann. Die Community hat Vorschläge gesammelt.

von
hum

«Meine Freundin und ich erwarten unser erstes Kind. Sie ist jetzt im dritten Monat schwanger. Was kann ich tun, damit es ihr während der Schwangerschaft gut geht? An die Frauen, die schon schwanger waren: Was habt oder hättet ihr geschätzt? An die Männer: Was habt ihr gemacht, als eure Frau schwanger war, um sie zu unterstützen?»

Diese Frage hat Leser Marc (31) an die 20-Minuten-Community gestellt. Lesen Sie hier eine Auswahl der Antworten der Leserinnen und Leser.

Barbara (36): «Schön, bemühst du dich um sie. Sei einfach da für sie, wenn sie dich braucht. Aber ja nicht übertreiben. Sie ist schwanger, aber immer noch ein eigenständiger Mensch. Wenn sie total müde und nervlich am Ende ist, höre ihr zu. Nimm sie in den Arm, lasse sie spüren, dass alles andere im Moment egal ist und es nur um ihr Wohlergehen geht. Das hat mir persönlich sehr viel geholfen. Ich wünsche euch alles Gute.»

Mimi (32): «Lass emotionale Ausbrüche gelassen über dich ergehen. Oft sind sie nur von kurzer Dauer. Sollte dir aber so ein Ausbruch mal sehr nahe gehen (die können schon persönlich werden), sprich ein paar Tage später mit ihr darüber.»

Simon (39): «Meine Frau ist zum ersten Mal schwanger. So weit keine Probleme, ausser der anfänglichen Übelkeit. Sie ist einfach sehr müde, schnell schlapp und ihre Nerven sind nicht mehr die besten. Ich glaube, dass du deiner Frau am meisten hilfst, wenn du sie nach ihren Bedürfnissen fragst.»

Jasmin (23): «Ich bin momentan im sechsten Monat schwanger. Mein Mann ist sehr aufmerksam und nimmt mir schwere oder anstrengende Sachen ab, was ich sehr schätze. Er würde mir sicher auch oft die Füsse und den Rücken massieren, wenn ich Beschwerden hätte. Bin aber bis jetzt verschont geblieben. Zeig ihr, das sie immer noch attraktiv für dich ist. Die Schwangerschaftskilos sind nicht für jede einfach zu akzeptieren.»

Marie (34): «Rücken- und Fussmassagen habe ich in beiden Schwangerschaften sehr genossen und die unendliche Geduld meines Partners wahnsinnig geschätzt, da meine Stimmung oft schwankte. Lass sie spüren, dass du sie attraktiv findest, sie schätzt und verwöhnen möchtest. Stehe ihr bei und nimm Anteil an allen Freuden und Leiden der Schwangerschaft.»

Manuela (30): «Ich persönlich empfand es als toll, dass mich mein Mann zu allen Ultraschallterminen oder auch Terminen mit der Hebamme begleitet hat – man erlebt so alles viel intensiver.»

Eileen (28): «Mein Mann hat damals oft gekocht, aufgeräumt und meinen Rasierer verlängert, damit ich meine Beine rasieren konnte.»

Sabi (29): «Wenn sie um 22 Uhr Lust auf Milkshake hat, setz dich ins Auto und besorg ihn. Und bring auch mal einen Body für das Baby mit nach Hause, sie wird heulen vor Freude.»

In der Rubrik erhalten Frauen und Männer aus der 20-Minuten-Leserschaft die Möglichkeit, der Community Fragen aus verschiedenen Themenbereichen zu stellen. Während es im Moment um die Schwangerschaft geht, haben die 20-Minuten-Leser in der Vergangenheit schon viele andere Fragen beantwortet. Alle Beiträge aus der Rubrik finden Sie hier >>

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.