SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Ihre Rolex kostet sie nun auch das Facebook-Profil
Aktualisiert

SPD-Politikerin Sawsan ChebliIhre Rolex kostet sie nun auch das Facebook-Profil

Sawsan Cheblis Facebook-Account kann nicht mehr aufgerufen werden. Nach zu vielen Hasskommentaren hat die SPD-Politikerin ihn deaktiviert.

von
doz
1 / 6
Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli hat vom Schweizer Botschafter Paul Seger eine Swatch erhalten.

Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli hat vom Schweizer Botschafter Paul Seger eine Swatch erhalten.

Dies nachdem ein vierjähriges Bild einen Shitstorm ausgelöst hatte: Sawsan Chebli mit einer Rolex. (24. Januar 2014)

Dies nachdem ein vierjähriges Bild einen Shitstorm ausgelöst hatte: Sawsan Chebli mit einer Rolex. (24. Januar 2014)

Keystone/AP/Michael Hanschke
Die SPD-Staatssekretärin ist immer wieder heftigen Anfeindungen ausgesetzt.

Die SPD-Staatssekretärin ist immer wieder heftigen Anfeindungen ausgesetzt.

Keystone/AP/Christoph Soeder

Ein vier Jahre altes Bild war der Auslöser für eine Flut an Hasskommentaren, die sich an die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli richteten. Darauf war zu sehen, dass die SPD-Politikerin eine Rolex am Handgelenk trug. Nun hat die 40-Jährige reagiert und ihren Facebook-Account deaktiviert.

«Mein Facebook-Account hat sich zu einem Tummelplatz für Nazis und Extremisten aller Couleur entwickelt», sagte sie zur «Bild». Es sei zu Hunderten oder sogar Tausenden Hassbotschaften unter jedem ihrer Posts gekommen, egal, worum es dabei ging. Diesen Leuten habe sie keine Plattform bieten wollen.

Ob und wann die Politikerin auf Facebook wieder online geht, kann sie derzeit noch nicht sagen. Auf Twitter bleibt sie aber nach wie vor aktiv.

Deine Meinung