07.09.2020 10:00

AktionIkea kämpft für zwei Wochen Vaterschaftsurlaub


Der schwedische Möbelriese gewährt schon sechs Wochen Urlaub. Nun mischt er sich in den Abstimmungskampf ein.

von
Pascal Michel
1 / 6
Drei Wochen vor der Abstimmung mischt sich der schwedische Möbelhersteller Ikea in den Abstimmungskampf ein.

Drei Wochen vor der Abstimmung mischt sich der schwedische Möbelhersteller Ikea in den Abstimmungskampf ein.

Ikea
Bei Ikea erhalten werdende Väter seit 2017 einen sechswöchigen Urlaub. «Die Erfahrungen, die IKEA Schweiz mit dem verlängerten Vaterschaftsurlaub gemacht hat, will das Unternehmen den Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern vor der wichtigen Abstimmung am 27. September nicht vorenthalten», heisst es in einer Mitteilung.

Bei Ikea erhalten werdende Väter seit 2017 einen sechswöchigen Urlaub. «Die Erfahrungen, die IKEA Schweiz mit dem verlängerten Vaterschaftsurlaub gemacht hat, will das Unternehmen den Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern vor der wichtigen Abstimmung am 27. September nicht vorenthalten», heisst es in einer Mitteilung.

KEYSTONE
Zu eindeutig positiv seien die Auswirkungen einer ausgedehnten Elternzeit auf das Wohlbefinden der Mitarbeitenden aber auch auf die Attraktivität und somit Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

Zu eindeutig positiv seien die Auswirkungen einer ausgedehnten Elternzeit auf das Wohlbefinden der Mitarbeitenden aber auch auf die Attraktivität und somit Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Bei Ikea gibt es bereits sechs Wochen Vaterschaftsurlaub.
  • Jetzt macht sich der Möbelhersteller stark für zwei Wochen in der Schweiz.
  • Der Urlaub hat laut Ikea viele positive Effekte.

Am 27. September befindet die Stimmbevölkerung über einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub. Drei Wochen vor der Abstimmung mischt sich der schwedische Möbelhersteller Ikea in den Abstimmungskampf ein.

Bei Ikea erhalten werdende Väter seit 2017 einen sechswöchigen Urlaub. «Die Erfahrungen, die IKEA Schweiz mit dem verlängerten Vaterschaftsurlaub gemacht hat, will das Unternehmen den Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern vor der wichtigen Abstimmung am 27. September nicht vorenthalten», heisst es in einer Mitteilung. Zu eindeutig positiv seien die Auswirkungen einer ausgedehnten Elternzeit auf das Wohlbefinden der Mitarbeitenden aber auch auf die Attraktivität und somit Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

«Motivierter an die Arbeit zurück»

«Die Mitarbeitenden erhalten mit dem verlängerten Vaterschaftsurlaub nicht nur die Chance, wichtige Bande zu ihren neugeborenen Kindern aufzubauen und sich gemeinsam mit ihren Partnerinnen oder Partnern innerhalb ihrer neuen Rollen und Verantwortungen zu organisieren, sondern sie kehren auch motivierter, gelassener und kreativer an ihren Arbeitsort zurück», so Ikea.

«Der längere Vaterschaftsurlaub bringt aber auch uns als Unternehmen entscheidende Vorteile am Markt», sagt Aurel Hosennen, Leiter Kommunikation bei IKEA Schweiz. Nämlich wenn es darum gehe, innovativ zu bleiben und dafür die besten Leute zu rekrutieren. Darauf seien Unternehmen angewiesen, die eine führende Rolle in ihrer Branche spielen wollten.

Ikea lanciert nun im Stil ihrer Möbelbauanleitungen (siehe Bildstrecke) eine Kampagne für den Vaterschaftsurlaub. Diese solle die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger auf witzige Art erklären, wie einfach es ist, eine wichtige, gesellschaftsprägende Entscheidung zugunsten von mehr Familienzeit, mehr Chancengleichheit und letztlich mehr Zufriedenheit im Job zu fällen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
119 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

sandra

08.09.2020, 11:01

2 Wochen ist eher knapp zum Zusammenbauen der Kindermöbel bei so vielen Einzelteilen. Darum die 6 Wochen.

Peter

08.09.2020, 10:59

Das ist unfair. Kinderkriegen ist eine private Entscheidung. Wenn Luisa aus der Buchhaltung Ihren neuen Welpen holt, muss sie auch Ferien nehmen. Der braucht auch pflege und ist ebenfalls eine private Entscheidung. Okay sie gibt ihm jetzt nicht die Brust, aber Väter tun das in der Regel auch nicht

Dani

07.09.2020, 13:59

ich würde gerne wissen wieviel Lohn IKEA ihren Mitarbeitern zahlt. Gut möglich dass der Urlaub da bereits abgezogen wurde.