14.10.2020 20:49

«Buy Back Friday»Ikea kauft am Black Friday alte Möbel zum doppelten Preis zurück

Bei Ikea gibts Gutscheine, wenn man die alten Möbel zurückbringt. Am Black Friday verdoppelt der Möbelhändler deren Wert. Ikea will damit ein Zeichen gegen den Konsumwahn setzen.

von
Raphael Knecht
1 / 9
Ikea nimmt alte Möbel zurück – und gibt sogar einen Gutschein.

Ikea nimmt alte Möbel zurück – und gibt sogar einen Gutschein.

Ikea
Zum Black Friday verdoppelt Ikea Schweiz den Wert dieser Gutscheine.

Zum Black Friday verdoppelt Ikea Schweiz den Wert dieser Gutscheine.

Getty Images/iStockphoto
Voraussetzung ist, dass man beim Kundenbindungsprogramm «Ikea Family» dabei ist.

Voraussetzung ist, dass man beim Kundenbindungsprogramm «Ikea Family» dabei ist.

REUTERS

Darum gehts

  • Ikea lanciert zum Black Friday den «Buy Back Friday».

  • In der Woche vom Black Friday gibts für alte Möbel doppelt so hohe Gutscheine wie üblicherweise.

  • Im Normalfall gibts bis zu 60 Prozent zurück, zum «Buy Back Friday» sind es maximal 100 Prozent.

  • Ikea will damit das Interesse für sein Rückgabe-Projekt ankurbeln.

Unter dem Namen «Zweites Leben» bietet Ikea Schweiz seinen Kunden Gutscheine an, wenn sie ihre gebrauchten Möbel zurück in den Laden bringen. Das in der Schweiz eingeführte Programm wird nun vorzu auch in anderen Ländern lanciert.

Dazu ruft der Konzern im November den «Buy Back Friday» aus. Es handelt sich dabei um eine Black-Friday-Aktion: Je nach Land beginnt das Rückkaufangebot von Ikea entweder in der Woche vom Black Friday oder am Freitag selbst, dem 27. November.

Doppelte Gutscheine

Da es das Programm in der Schweiz bereits gibt, hat man sich bei Ikea etwas Besonderes ausgedacht: Mitglieder des Kundenbindungsprogramms «Ikea Family» erhalten während der Black-Friday-Woche vom 23. bis 28. November Gutscheine mit doppelt so hohem Wert, wie Sprecher Aurel Hosennen zu 20 Minuten sagt. Die Teilnahme an «Ikea Family» ist kostenlos.

Die Höhe des Gutscheins ist abhängig vom Zustand der zurückgebrachten Ikea-Möbel. Normalerweise beträgt sie maximal 60 Prozent des ursprünglichen Kaufpreises. Aber nur in den seltensten Fällen falle der Gutschein so hoch aus, sagt Hosennen. Mit dem Black-Friday-Bonus liegt das Maximum bei 100 Prozent – man kann also im Idealfall den gesamten Kaufpreis als Gutschein zurückerhalten.

Mit der Aktion will Ikea die Kunden dazu anregen, das Rückbring-Angebot auszuprobieren. Das Kundeninteresse an «Zweites Leben» sei in den vergangenen Monaten abgeflacht, sagt Hosennen: «Wir erhoffen uns, dass die Zahlen mit dem Buy Back Friday wieder ansteigen.» Seit Lancierung im September 2018 wurden bei Ikea schweizweit um die 100 Möbel pro Monat für Gutscheine zurückgebracht. 86 Prozent davon wurden wiederverkauft. Was nicht wiederverkauft werden kann, kommt ins Recycling.

Zeichen gegen Konsum-Verherrlichung

Für ein Black-Friday-Angebot sei die Aktion des Möbelhauses sehr kreativ, findet Retail-Experte Julian Zrotz von Blackfridaydeals.ch: «Ikea spielt am Black Friday mit dem Nachhaltigkeitsgedanken.» Weil der Shopping-Tag oft als Konsum-Verherrlichung kritisiert wird, dürfte Ikea mit der Wiederverwertung von alten Möbeln auf positive Reaktionen stossen.

Die Kunden selbst dürften zudem davon profitieren, dass sie etwas für ihre alten Möbel erhalten, so Zrotz. Wie sehr sich das Angebot effektiv lohnt, sei aber abhängig davon, wie genau Ikea bestimmt, wie gross der Gutschein für ein Möbelstück ist. Bei Ikea heisst es, dass bei der Bewertung berücksichtigt wird, zu welchem Preis der Möbelhändler das Stück selber wieder verkaufen kann.

Pandemie bremst Black Friday

Ein Problem ist laut Zrotz zudem, dass die Möbel-Rückgabe nur im Laden selbst angeboten wird. Gerade in der Pandemie dürfte es problematisch sein, mehr Leute in die Läden zu locken. Bei Ikea heisst es dazu, man verlasse sich auf das Schutzkonzept des Handels.

Sollten zu viele Personen in der Black-Friday-Woche in die Möbelläden wollen, müssten sie draussen warten. Zudem empfiehlt Hosennen, falls möglich nicht zu den Spitzenzeiten am Freitagabend oder Samstag, sondern eher tagsüber von Montag bis Donnerstag vorbeizukommen.

Kriterien

Für diese Möbel gibts Gutscheine

Damit es einen Gutschein gibt und Ikea die alten Möbel zurücknimmt, gelten bestimmte Kriterien: Das Möbelstück muss ein vollständiges, komplett zusammengebautes und gut erhaltenes Ikea-Produkt sein. Zudem muss man online prüfen, ob das Möbel überhaupt zurückgebracht werden kann und man muss einen Kostenvoranschlag ausdrucken. Folgende Möbelkategorien werden angenommen:

  • Frei stehende Schränke

  • Kommoden

  • Sideboards

  • Tische

  • Stühle

  • Sessel (ausser Stoffsessel)

  • Büromöbel

  • Bettgestelle

Aus Hygiene- oder Sicherheitsgründen werden bestimmte Kategorien hingegen nicht zurückgenommen:

  • Boxspringbetten

  • Matratzen

  • Elektrogeräte

  • Arbeitsflächen

  • Ankleidezimmer

  • Besteck

  • Stoffe

  • Schrankkombinationen (Faktum, Pax, Besta)

  • Küchen

  • Lampen

  • Pflanzen

  • Kinder- und Babymöbel

  • Sofas und andere Stoffprodukte

Übrigens: Bei Ikea gilt eine einjährige Rückgabefrist. Wer ein Möbel retourniert, das noch gar nicht so alt ist, muss sich also nicht mit einem Gutschein zufriedengeben, sondern kann je nachdem auch den gesamten Verkaufspreis zurückverlangen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
298 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Bürger

16.10.2020, 00:11

Ich bau mir meine Möbel selber zusammen so habe ich genau das was ich brauche und die Qualität ist auch viel besser und günstiger

Rentner

15.10.2020, 22:39

Die Verkaufspsychologie die IKEA anwendet zielt doch gerade auf den hemmungslosen und unreflektierten Konsum ab. Der ideale IKEA-Konsument kommt mit der Absicht ein bestimmtes Möbelstück zu kaufen und verlässt die Filiale mit allerlei zusätzlichem Krimskrams den er eigentlich nicht braucht. Das ist die Psychologie, den Kunden zu Spontankäufen zu bewegen, rein emotional und ohne nachzudenken. Jetzt eine neue Art Recycling anzubieten ist zwar löblich soll in diesem Fall aber nur das Image aufpolieren. Und selbst bei der Rückgabe alter Möbel funktioniert wieder die IKEA-Verkaufspsychologie, die meisten Kunden gehen wieder mit viel zu viel Dingen aus dem Geschäft die sie eigentlich nicht wollten.

Nick

15.10.2020, 16:48

Möbel, die ich loswerden will habe ich leider nicht. Aber wenn das OK ist würde ich meine Chefin (schon recht alt, aber einigermassen erhalten) in Zahlung geben, für einen Schuhschrank und 6 Wassergläser.