Aktualisiert 20.06.2008 11:19

Ein Haus für alleIkea verkauft neuerdings ganze Häuser

Wohnen wie im Ikea-Katalog: Dieser Traum wird für Dutzende Familien in Nordengland Wirklichkeit, denn der schwedische Möbelfabrikant verkauft jetzt komplette Häuser. Selber zusammensetzen müssen die Besitzer sie allerdings nicht.

Anfang Juli beziehen die ersten Käufer in Gateshead ihre Ikea-Immobilie, und die kommt samt Grundstück, Einbauküche, Holzböden und speziellem Design daher.

«Mölna» ist eine Revolution in Grossbritannien, schreibt die Nachrichtenagentur APA. Hinter dem Ikea-typischen Namen versteckt sich ein Mini-Haus mit 67 Quadratmetern Fläche, hohen Decken und Laminatböden. «Für das Fertighaus hatten wir dreimal so viele Interessenten wie Grundstücke», sagt Alan Prole vom britischen Ikea-Partner «Live Smart@Home».

Die Bauherren bekommen ihre Häuser nicht als flache Pakete: Das Zusammensetzen übernehmen Profis. Mehr als 60 Häuser sind so im Sommer bezugsfertig. Und bald könnten viele Orte ihre eigene Ikea-Siedlung haben – ähnliche Projekte in den Docks von Leeds, Coventry, Newcastle und Edinburgh sind in Planung.

Die Vergabe der Fertighäuser folgt sozialen Kriterien. Das Jahreseinkommen der Käufer muss im landesweiten Durchschnitt oder darunter liegen. Höchstens 190 000 Euro kostet ein aus vier Zimmern bestehendes Fertighaus, man kann darin auch erst nur zur Miete wohnen und das Haus später erwerben. Die Garantie beträgt zwölf Jahre.

Gebaut werden die neuen Fertighäuser mit Doppelverglasung, aktuelle Öko-Standards werden berücksichtigt. 50 verschiedene Grundrisse stehen zur Verfügung. Zur Einweihungsparty gibt es einen 300-Euro-Gutschein für die nächstliegende Ikea-Filiale.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.