Aktualisiert 21.08.2012 20:51

WäääääähIllegale Party mit Gülle aufgelöst

Ein deutscher Landwirt hat am Wochenende ungebetenen Partygästen gezeigt, was eine Harke ist: Der Bauer hat ein Fest auf seinem Feld mit Gülle beendet.

von
phi
Gülle kann einem die ganze Partylaune verderben!

Gülle kann einem die ganze Partylaune verderben!

Das Partyvolk schien den perfekten Platz für die geplante Goa-Feier gefunden zu haben: Rund 40 junge Leute haben sich am Wochenende auf einem Feld bei Hoort im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern breitgemacht, das in der Nähe der Autobahn 24 liegt, die Hamburg mit Berlin verbindet. Die Verkehrsanbindungen waren also gut, das Wetter perfekt: Einem wilden Wochenende schien nichts mehr im Wege zu stehen.

Partygäste bei der Polizei

Die Jünger der elektronischen Musik haben ihre Rechnung jedoch ohne den (Land-)Wirt gemacht. Wie die Polizei in Hagenow mitteilte, brachte der Bauer einfach die Gülle aufs Feld und erstickte so jede Party im Keim.

Das Feiervolk, das laut «Schweriner Volkszeitung» aus diversen Bundesländern anreiste, zog von dannen, beschwerte sich teilweise aber auch bei den Behörden. Es stank ihnen gewaltig, dass durch die Gülle Zelte und Autos in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Alles Kuhmist

Der Staatsanwalt muss nun entscheiden, ob das Partyvolk Grund zum Klagen hat. Man müsste das Partyvolk aber vielleicht mit der Nase drauf stossen, dass es niemand gezwungen hat, persönliche Güter auf das Feld des Bauern zu bringen.

Ihn dennoch belangen zu wollen, ist Kuhmist. Man stelle sich nur die Anzeigen vor, falls das Schule machen sollte: Lieber Landwirt, habe mir gestern beim Raven in ihrem Roggen einen Rückenriss zugezogen. Wenn ich diesen Schmerz hinter mir gelassen habe, werde ich Sie nach Strich und Faden verklagen. Ihr ungeladener Goa-Gast

Zürich: Wer hat zur illegalen Party geladen?

Auch in der Limmatstadt wurde am Wochenende verbotenerweise gefeiert. Die Stadtpolizei fahndet nach wie vor nach dem nach dem Urheber Party, bei der hundert Leute auf die Wiese beim Arboretum unsicher gemacht haben. Nach Ausschreitungen wurden zwei Männer verhaftet. Mehr dazu hier.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.