Aktualisiert 27.01.2011 21:16

Herzogenbuchsee BEIllegaler Autofriedhof entdeckt

Gegen 60 Alt- und Abbruchwagen hat ein junger Mazedonier in Her­zogenbuchsee illegal abgestellt. Entdeckt hat die Missstände auf dem Areal Schwarz der ortsansässige Garagist Theo Möll, der postwendend die Gemeinde informierte. Er beschreibt die Zustände auf dem Areal als «skandalös».

von
meo

Der Besitzer der Autowracks will anonym bleiben. Er versicherte jedoch gegenüber der BZ: «Ich will nichts Verbotenes tun.» Er müsse jetzt erstmal das Baugesuch ausfüllen und einreichen. Für Stephan Bögli vom kantonalen Amt für Wasser und Abfall besteht jedoch sofort Handlungsbedarf: «Dieser Betrieb ist ganz klar illegal, dafür existiert keine abfallrecht­liche Betriebsbewilligung.» Die Gemeinde müsse umgehend ein Verfahren in die Wege leiten, so Bögli. «Höchste Zeit, dass da was geht», findet Garagist Möll. Er müsse sich ja auch an die Auflagen halten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.