Streamingstarts April 2021 - Im DC-Universum kämpft eine neue Generation für Gerechtigkeit
Publiziert

Streamingstarts April 2021Im DC-Universum kämpft eine neue Generation für Gerechtigkeit

Im Zentrum der Serie steht Stargirl, ausserdem startet ein abgründiger Thriller aus Südkorea – das und mehr erwartet dich jetzt neu zum Streamen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Stargirl».

Sky Show

Darum gehts

  • Wir behalten die Streamingdienste im Blick und stellen dir die spannendsten Neustarts vor.

  • Bei Sky Show wird eine High-School-Schülerin zur Superheldin.

  • In einem südkoreanischen Thriller flüchtet ein Gangster auf eine Insel.

  • Netflix beleuchtet den grössten Kunstraub der Geschichte.

«Stargirl»

Die DC-Universe- und CW-Serie «Stargirl» kommt in die Schweiz: Im Zentrum steht die High-School-Schülerin Courtney Whitmore (Brec Bassinger), am Anfang steht ein Umzug von Los Angeles nach Nebraska vor, nachdem ihre Mami neu geheiratet hat.

Als sie im Keller auf eine Kiste von ihrem Stiefvater Pat (Luke Wilson) stösst, gelangt sie an ein übernatürliches Zepter vom Superhelden Starman, das in ihren Händen zu Leuchten beginnt.

Schülerin wird zur Superheldin

Courtney werden Superkräfte verleiht, sie verwandelt sich in Stargirl und muss lernen, mit ihren neu gewonnenen Fähigkeiten umzugehen.

Das ruft allerdings Bösewichte der Injustice Society auf den Radar und Stargirl braucht Unterstützung. Sie trommelt gemeinsam mit Pat junge Held*innen für die Justice Society of America zusammen, um die Schurken zu bekämpfen und sich gegen die Injustice Society zu stellen.

Widmung an verstorbene Schwester

Stargirl zu spielen war für Bassinger ein Glücksgriff, wie sie bei «Collider» erzählt: «Die Rolle hat Spass gemacht, weil sie zwei Charaktere ausbalanciert: Sie ist eine ängstliche Teenagerin, aber auch eine wahnsinnig aufregende Superheldin.»

Hinter der Serie stecken die Produzentin Sarah Schechter und der Produzent Greg Berlanti, die Geschichte stammt vom Comicautor Geoff Johns, der «Stargirl» in Gedenken an seine verstorbene Schwester entwickelte.

«Stargirl» gibts ab dem 11. April auf Sky Show.

«Night in Paradise»

Tae-gu (Tae-goo Eom) ist Teil einer Verbrecher-Bande, die vom Gang-Boss Yang (Park Ho-San) angeführt wird.

Er hat genug von der Gewalt, der Kriminalität, der Unerbittlichkeit – er will das kriminelle Leben hinter sich lassen, um sich um seine kranke Schwester und seinen Neffen zu kümmern.

Schock für Tae-gu

Doch als diese durch ein explodierendes Auto ermordet werden, realisiert Tae-gu, dass es jemand auf ihn abgesehen hat. Er will sich rächen, tötet den Chef einer verfeindeten Gang und verschwindet auf die Insel Jeju, wo er auf die todkranke Jae-Yeon (Yeo-bin Jeon) trifft.

Dass die blutige Geschichte sich auf einer paradiesischen Insel abspielt, stellt einen Kontrast her: «Ich hoffe, dass das Publikum die Ironie der Szenerie und der Story aufnimmt», so Regisseur Park Hoon-jung in einem Pressestatement.
«Night in Paradise» gibts ab dem 9. April auf Netflix.

Der Trailer zu «Night in Paradise».

Netflix

«This Is a Robbery»

Dieses Verbrechen gilt als grösster Kunstraub der Geschichte: 1990 haben zwei als Polizisten verkleidete Männer aus dem Isabella Stewart Gardner Museum in Boston Kunstwerke gestohlen.

Aktuell haben sie einen Wert von über einer halben Milliarde US-Dollar – der Fall ist bis heute ungeklärt, die vierteilige Doku beleuchtet Hinweise und gibt Einblicke in die Untersuchungen.

«This Is a Robbery» gibts ab dem 7. April auf Netflix.

Der Trailer zu «This Is a Robbery».

Netflix

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

5 Kommentare