Aktualisiert 03.11.2014 17:16

Flughafen ZürichIm Duty-free darf man bald ohne Bordkarte shoppen

An zwei Adventswochenenden können auch Nicht-Passagiere im Duty-free des Zürcher Flughafens einkaufen. Sie müssen sich aber zuvor registrieren und dürfen keine Zigaretten kaufen.

von
blu
Am Wochenende vom 29. und 30. November sowie am 13. und 14. Dezember können auch Nicht-Passagiere am Flughafen Zürich zollfrei einkaufen.

Am Wochenende vom 29. und 30. November sowie am 13. und 14. Dezember können auch Nicht-Passagiere am Flughafen Zürich zollfrei einkaufen.

Mit einer besonderen Weihnachtsaktion lockt der Flughafen Zürich an zwei Wochenenden Nicht-Passagiere zum Weihnachtseinkauf. Am 29. und 30. November sowie am 13. und 14. Dezember 2014 werden sämtliche Läden und Restaurants im Passagierbereich des Flughafens Zürich öffentlich zugänglich gemacht.

Dies geschieht im Rahmen des 10-Jahre-Jubliäums des Airside Centers, welches normalerweise nur von Reisenden mit einer gültigen Bordkarte betreten werden darf. Von 6 bis 22 Uhr können Besucherinnen und Besucher überall im grossen Airport Center sowie im Airside Center einkaufen und auch vom gastronomischen Angebot profitieren. Zudem finden Weihnachtsaktionen und Events statt, wie es in einer Mitteilung heisst. «Damit wollen wir die Möglichkeit bieten, das Airside Center auch ohne Flugticket einmal sehen zu können», sagt Flughafen-Sprecher Michael Stief.

Aus Sicherheitsgründen muss man sich registrieren

Bevor man aber mit dem Weihnachtseinkauf loslegen kann, muss man durch die reguläre Sicherheitskontrolle. «Dort werden wir zusätzliche Linien öffnen», so Stief. Aus Sicherheitsgründen muss man sich zuvor aber online registrieren. Dies ist laut Stief ab Freitag, 14. November möglich. So erhält man dann einen «X-mas Boarding Pass», der zum einmaligen Zutritt ins Airside Center und zum Einkaufen in den dortigen Läden berechtigt.

Die Besucherzahl für das Weihnachts-Shopping ist laut Stief auf 5000 Besucher pro Tag limitiert. Deshalb glaubt er auch nicht, dass es zu einem Chaos mit den «richtigen Passagieren» kommt: «Mit den 5000 zusätzlichen Besuchern liegen wir immer noch unter der Besucherzahl zu Spitzenzeiten. Die werden sich über den Tag bestimmt gut verteilen.»

Zigaretten kaufen verboten

In den Duty-free-Geschäften gibt es ausserdem Sonderregeln: Tabakwaren können Nicht-Passagiere keine kaufen, denn sie sind vom Weihnachtsverkauf ausgeschlossen. Wer Alkohol kaufen möchte, muss sich ebenfalls an Vorschriften halten: Ab 18 Jahren sind 1 Liter Spirituosen sowie 5 Liter Wein, Süsswein und Schaumwein pro Person erlaubt.

Bei jedem Einkauf muss der «X-mas Boarding Pass» vorgewiesen werden. Den Flughafen verlassen müssen die Besucher wie die Passagiere über den Zollausgang. «Zollkontrollen bleiben vorbehalten», so Stief. Als zusätzliches Weihnachtsgeschenk darf die Wertfreigrenze von 300 Schweizer Franken für Duty-free-Artikel ausnahmsweise überschritten werden, da die Flughafenbetreiberin für alle Besucher nebst den Zollgebühren auch die Mehrwertsteuer übernimmt. «Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen, um möglichst vielen Menschen die Faszination Flughafen näherzubringen», sagt Stief.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.