Vorsicht Rutschgefahr – Von Pflotsch bis 23 Zentimeter Schnee – Der Winter gibt nochmal Gas
Publiziert

Vorsicht RutschgefahrVon Pflotsch bis 23 Zentimeter Schnee – Der Winter gibt nochmal Gas

In der Nacht hat es bis in tiefe Lagen geschneit, so dass auf den Strassen mit Eisglätte zu rechnen ist.

1 / 7
Was wohl unter diesem Berg von Schnee liegt? Vielleicht Briefkästen? Oder doch nur der Gartenzaun?

Was wohl unter diesem Berg von Schnee liegt? Vielleicht Briefkästen? Oder doch nur der Gartenzaun?

20min/News-Scout
Wo im Sommer die Kinder schaukeln, können sie heute nach der Schule Schneemänner bauen.

Wo im Sommer die Kinder schaukeln, können sie heute nach der Schule Schneemänner bauen.

20min/News-Scout
Auch für Busfahrer stellen die seifig verschneiten Strassen eine Herausforderung dar. Zum Glück gibt es nette Anwohnende, wie hier in Gattikon, die auch um Mitternacht mit der Schaufel zu Hilfe eilen. 

Auch für Busfahrer stellen die seifig verschneiten Strassen eine Herausforderung dar. Zum Glück gibt es nette Anwohnende, wie hier in Gattikon, die auch um Mitternacht mit der Schaufel zu Hilfe eilen.

20min/News-Scout

Es hat in der Nacht wieder geschneit. Und gemäss Meteonews reicht es im Flachland gebietsweise für eine zarte Decke Neuschnee, was dann auch zu rutschigen Strassen führen kann.

In leicht erhöhten Lagen, wie zum Beispiel in St. Gallen, kamen schon einige Zentimeter zusammen. Vorsicht auf den Strassen! In Gattikon in Thalwil wurde der Schnee einem Busfahrer bereits um Mitternacht zum Verhängnis. Er kam nicht mehr vor und nicht zurück. Zu seinem Glück griff ein Anwohner beherzt zur Schaufel und half ihm aus seiner misslichen Lage. In Waldstatt im Kanton Appenzell Ausserhoden misst ein Leser am frühen Montagmorgen ganze 23 Zentimeter Schnee.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(chk/roa)

Deine Meinung

18 Kommentare