Nadja Benaissa: «Im Flugzeug nannte man mich Schlampe»
Aktualisiert

Nadja Benaissa«Im Flugzeug nannte man mich Schlampe»

Seit ihr vorgeworfen wurde, sie habe mindestens einen Mann mit HIV angesteckt, hat Nadja Benaissa geschwiegen. Mit «Stern TV» sprach die Sängerin nun erstmals über die Schrecken der vergangenen zehn Wochen.

von
sim

Benaissa ist zwar erst am Abend des 1. Juli bei «Stern TV» zu Gast, in einem Vorgespräch sprach die ehemalige No-Angels-Sängerin aber bereits über die schrecklichen vergangenen Wochen: «Im Flugzeug nannte man mich sogar mal Schlampe. Da wundert man sich schon, dass erwachsene Menschen sich so verhalten», so die 27-Jährige. Benaissa wurde an Ostern in einer Disco festgenommen und ist nun unter Auflagen wieder frei. (20 Minuten Online berichtete)

Die HIV-Infektion geheim zu halten war für Nadja sehr belastend: «Das war sehr anstrengend die letzten Jahre. Da immer den Kopf hoch zu halten und weiterzugehen, sich durchzukämpfen. Das hat sich ja jetzt erledigt. Jetzt kann mich keiner mehr erpressen.»

Doch auch momentan ist an einen normalen Alltag gar nicht zu denken: «Es ist immer noch ein Ausnahmezustand. Ich kann immer noch nicht einfach so irgendwo hingehen und frei sein und einfach ein normaler Mensch sein. Ich habe jetzt diesen Stempel. Der ist jetzt da.»

Heute Abend ist Nadja Benaissa um 22:15 auf RTL live bei Günther Jauch zu Gast.

Deine Meinung