Zürich: Im Kinderspital sind Fallkosten am höchsten
Aktualisiert

ZürichIm Kinderspital sind Fallkosten am höchsten

Die stationären Behandlungen in den Zürcher Spitälern sind 2009 erneut teurer geworden.

Im Durchschnitt kostete ein Fall 9246 Franken oder 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Für einen Spitalaufenthalt normalen Schweregrads ergaben sich wie in vergangenen Jahren die tiefsten Fallkosten im Spital GZO Wetzikon mit 7369 Franken, gefolgt vom Spital Limmattal mit 7785 Franken. Dies sind die Resultate einer Auswertung der kantonalen Gesundheits­direktion. Am höchsten waren die Fallkosten mit 11 083 Franken im Kinderspital Zürich. Beeinflusst werden die Fallkosten unter anderem vom Schweregrad der Fälle. (20 Minuten)

Deine Meinung