Aktualisiert 29.02.2012 15:58

Pirmins WohnungIm Reich des «Tschutter»-Players

Die Walliser Sitcom «Tschutter» hat am Montag bei uns Online-Premiere gefeiert. Prolet Pirmin führt exklusiv durch seine Wohnung und spricht über Kieselstein-Sofas und Whisky-Cola-Dünger.

von
tog

Pirmin wohnt im obersten Stock des dreistöckigen und zugleich höchsten Gebäudes von Salgesch. Neben dem Klingelknopf steht: Pirminovic Cina, derzeit Single. «Selbst zu dieser Jahreszeit kriege ich hier täglich noch knapp 9 Stunden Sonne rein», schwärmt der 22-Jährige und bittet uns in seine geräumige Sechszimmer-Wohnung: «Hier wohne ich seit knapp zwei Wochen, Salgesch Dauntaun, schön ruhig, kein Ghetto. Meine Nachbarn sind zwar keine Hollywoodstars, aber immerhin haben sie nichts dagegen, wenn ich meine Home-Cinema-Anlage auch in der Nacht voll hochfahre.»

120 Quadratmeter umfasst die feudale Bleibe. Der Einzug fand für den «Tschutter»-Star Hals über Kopf statt: Nach einer durchzechten Partynacht mit Vodka Straight erwachte er auf dem Fussboden dieser Prachtswohnung – seither ist er geblieben.

Pirmin hat die Möbel gemeinsam mit Kollegen selber hochgeschleppt: «Die Couch machte echt Probleme, da sind 27 Kilogramm Kieselsteine drin. Die sind ergonomisch wertvoll für meinen sensiblen Rücken», witzelt der Nachwuchsfussballer. «Mein Lieblingsraum ist das Wohnzimmer. Eigentlich wollte ich mir vergangenen Samstag nur neue Batterien für meine Kopfhörer kaufen, doch dann sah ich diese Home-Cinema-Anlage für 6000 Franken. Jetzt steht sie hier.»

Tschutter: Trailer - Jetzt

Stalke die Tschutter-Stars

Was machen Smetterling, Bax, Pirmin und Herr lic. mag. oec. Georges Schaller sonst noch so in ihrem Leben? Jetzt Facebook-Freund werden und die Walliser nicht mehr aus den Augen verlieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.