Aktualisiert 24.06.2004 13:51

Im Seelisbergtunnel ins Schleudern geraten: Zwei Verletzte

Bei einem Selbstunfall im Seelisbergtunnel der A2 sind am Donnerstagmorgen zwei Personen verletzt worden.

Ein Lenker war mit seinem Wagen nach einem Überholmanöver ins Schleudern geraten und gegen die Tunnelwand geprallt.

Laut der Polizei war der Fahrer nach Norden unterwegs, als er rund einen Kilometer vor dem Tunnelausgang nach dem Überholen von mehreren Fahrzeugen zu stark nach links geriet. Er streifte das Bankett an der Tunnelwand, worauf der Wagen nach rechts über beide Fahrstreifen gegen das gegenüberliegende Bankett abgetrieben wurde.

Darauf wurde das Auto erneut über beide Spuren und massiv gegen die Tunnelwand geschleudert. Zum Stillstand kam der Wagen auf dem Überholstreifen der Gegenrichtung. Die nachfolgenden Fahrzeuge konnten rechtzeitig anhalten. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30 000 Franken.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.