Aktualisiert 27.01.2011 19:57

ZürichIm Tabaris-Club haben die Girls bald ausgestrippt

Und wieder muss in Zürich ein Cabaret schliessen: Auch im Tabaris beim Bellevue bleiben die Tanzstangen ab April leer – für immer.

von
Roman Hodel
Ende März macht das Tabaris am Zürcher Bellevue dicht.

Ende März macht das Tabaris am Zürcher Bellevue dicht.

«Einer der elegantesten Gentlemen's Nightclubs mit den schönsten Damen der Welt»: So wirbt das Cabaret Tabaris auf seiner Homepage – noch. Denn bald ist Schluss: «Ja, wir ziehen Ende März aus», bestätigt Geschäftsführerin Marion Trivella. Es ist nicht die einzige Schliessung im Haus Rämistrasse 6: Ebenfalls Ende März macht der Club Hey dicht (20 Minuten berichtete). Die Eigentümerin der Liegenschaft, eine Firma mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln, will Parterre, Keller und Innenhof besser nutzen. Vorgesehen sind Verkaufslokale.

Trivella betont aber: «Die Hausbesitzer wollen uns nicht verjagen – im Gegenteil, sie haben uns sogar andere Räume im Haus angeboten.» Trotzdem habe sie abgelehnt: «Mir ist das Risiko zu hoch – mit einem Cabaret lässt sich heute kaum mehr Geld verdienen.» Deshalb schlossen in den letzten Jahren mit dem Longstreet, St. Pauli, Falstaff, Rothaus und Le Privé bereits mehrere Striplokale für immer. «Früher, da sind die Businessmänner noch gekommen und haben sich mit den Girls stilvoll amüsiert», sagt Trivella, die seit über zwanzig Jahren im Tabaris arbeitet. «Heute wollen sie vorher keinen Champagner mehr trinken und gehen lieber in einen Saunaclub, wo es gleich zur Sache geht.»

Ende März will sich die Geschäftsführerin mit einem rauschenden Fest von den Gästen verabschieden. «Danach übernehme ich vielleicht eine Bar im Kreis 5», sagt Trivella. Und was passiert mit den Girls? «Die arbeiten ohnehin jeden Monat woanders.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.