Aktualisiert 29.04.2008 09:36

Im Tunnel von Wand zu Wand

In einem Tessiner Tunnel hat ein Automobilist beide Wände gerammt. Sowohl Tunnel als auch Auto wurden beschädigt.

Kurz nach sechs Uhr heute Morgen hat ein Automobilist in der Galleria della Piumogna auf der A2 bei Airolo seinen Wagen erst gegen die eine und dann gegen die andere Tunnel-Wand gefahren. Vier Personen konnten leicht bis mittelschwer verletzt aus dem Wrack geborgen werden. Die Unfall-Ursache wird derzeit durch die Tessiner Kantonspolizei abgeklärt. Der Unfallwagen hat Totalschaden erlitten, die Infrastruktur des Tunnels wurde durch die Schleuderfahrt ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Der Piumogna-Tunnel wird laut einer Mitteilung der Polizei voraussichtlich noch mehrere Stunden geschlossen bleiben. Es wird empfohlen, eine Alternative zur A2 zu suchen, da sich bereits ein Stau gebildet hat.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.