Im WM-Rausch: Auto eines Fotografen zertrampelt
Aktualisiert

Im WM-Rausch: Auto eines Fotografen zertrampelt

Ein Schnappschuss kam einen Fotografen teuer zu stehen: Wie erst gestern bekannt wurde, wollte der Mann in der Nacht auf Samstag in Solothurn jubelnde Fussballfans fotografieren.

Dazu stieg er aus seinem Auto. Als er zu knipsen begann, sah er, wie drei Personen auf sein Auto kletterten und darauf herumtrampelten. Dann hauten sie ab. Das Dach wurde stark beschädigt.

Deine Meinung