Auch wenn die Tiere ihn lieben: Im Zoo hat dein Weihnachtsbaum nichts verloren
Publiziert

Auch wenn die Tiere ihn liebenIm Zoo hat dein Weihnachtsbaum nichts verloren

Wenn die Festtage für uns vorbei sind, beginnen sie für viele Zootiere erst. Sie lieben es, sich an unverkauften Bäumen auszutoben. Gebrauchte Weihnachtsbäume sollte man ihnen aber trotzdem nicht vorbeibringen.

von
Lea Lozano
1 / 6
Viele Tiere im Zoo lieben es, am Ende der Festtags-Saison an unverkauften Weihnachtstannen zu knabbern. Dazu gehört auch das Rentier. 

Viele Tiere im Zoo lieben es, am Ende der Festtags-Saison an unverkauften Weihnachtstannen zu knabbern. Dazu gehört auch das Rentier.

Zoo Basel
Dabei sind die Tiere aber wählerisch. Während die Nordmanntanne ein beliebter Weihnachtsbaum ist, können die Tiere nichts damit anfangen.

Dabei sind die Tiere aber wählerisch. Während die Nordmanntanne ein beliebter Weihnachtsbaum ist, können die Tiere nichts damit anfangen.

Zoo Basel
Sie bevorzugen die Rottane, die auch als Rotfichte bekannt ist. 

Sie bevorzugen die Rottane, die auch als Rotfichte bekannt ist.

Zoo Basel 

Tannen sind während der Weihnachtszeit nicht nur bei Menschen beliebt, sondern auch viele Zootiere lieben es, daran zu knabbern oder sich daran zu scheuern. Wie der Zoo Basel am Donnerstag schreibt, sollten Personen, die ihre Weihnachtstanne noch nicht entsorgt haben, diese aber trotzdem auf keinen Fall in den Zolli bringen. Denn: Tanne ist nicht gleich Tanne.

Während die Nordmanntanne mittlerweile am häufigsten als Christbaum verwendet wird, ist sie bei den Tieren nicht sehr beliebt. Diese bevorzugen nämlich die Rottanne, da sie sehr nach Wald riecht. Noch bis vor einigen Jahren war diese der Spitzenreiter unter den Weihnachtstannen. Laut dem Basler Zoo war es Tradition, die nicht verkauften Bäume den Zollitieren zur Vergnügung zu spenden. Diese geht jedoch mit dem Anstieg der Nordmanntanne zu Ende.

Auch wenn man während den Festtagen eine Rottanne zu Hause hatte, sollte man diese nicht in den Zoo bringen, warnt dieser. An gebrauchten Weihnachtsbäumen könnten sich nämlich noch Schmuckteile oder Drähte befinden, die beim Verzehr lebensgefährlich für die Tiere sein können.

Tiere gehen trotzdem nicht leer aus

Ganz leer gehen die Zollitiere nach den Festtagen aber nicht aus. Die unverkauften grossen Bäume, wie jener, der jeweils auf dem Basler Münsterplatz steht, landen am Ende der Saison noch immer im Zoo. Dieses Jahr seien sechs grosse Tannen in den Gehegen der Tiere platziert worden, wie der Zolli schreibt.

Zudem würde der Zoo Basel regelmässig Rottannen von einer Plantage aus der Region beziehen, sodass sich die Rentiere, Bisons und Co. nach Herzenslust daran austoben können.

Deine Meinung

15 Kommentare