Aktualisiert 11.06.2008 20:18

Immer mehr Basler Binggis nehmen Judo-Lektionen

Kampfsportkurse für Vorschulkinder boomen – der Andrang auf Judo-Lektionen für Binggis ist gross.

von
Denise Dollinger

Sechs Kinder stehen voller Vorfreude in ihrem Kimono auf der Matte. Im Judo-Club Basel ist Binggis-Judo angesagt. Mädchen und Buben zwischen fünf und sieben ­Jahren üben Rollen und machen Zweikämpfe. «Es macht einfach Spass, die anderen umzuwerfen», sagt Alberto (7) voller Freude.

Der Club bietet die Binggis-Lektionen seit rund einem Jahr an – mit Erfolg. Die beiden Nachmittagskurse sind mit 10 bis 12 Kindern voll belegt – und die Anfrage steigt stetig. Laut Clubmitglied Matthias Opserkuch lernen die Kinder in den rund einstündigen Lektionen Koordination, entwickeln Ausdauer und lernen zu «raufen». «Wir ver­mitteln kein eigentliches Judo. Wir schaffen aber die Vor­aussetzungen zum Erlernen der nötigen Abläufe für den Kampfsport», so Opserkuch.

Als sportliche Ergänzung zum Kindergarten sieht sich der JC Budokan. Seit den ­Fasnachtsferien werden auch dort wegen grosser Nachfrage Judokurse für Vier- bis Sechsjährige angeboten. «Die Eltern erhoffen sich unter an­derem, dass ihre Kleinen lernen, konzentrierter und selbst­bewusster zu werden», sagt Club-Präsident Dölf Siegwolf. Eine gute Überlegung: «Die Kinder lernen spielerisch, sich zu behaupten – das stärkt ihr Selbstvertrauen», so Siegwolf.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.