Immer mehr Frauen gründen Firmen
Aktualisiert

Immer mehr Frauen gründen Firmen

Derzeit versuchen rund 300000 Schweizer ein Unternehmen zu gründen oder sind Inhaber einer Firma, die noch nicht älter als dreieinhalb Jahre ist.

Wie eine Studie der Universität St.Gallen aus dem Jahr 2007 zeigt, liegt die Gründungsquote von Frauen bei 4,9 Prozent und von Männern bei 7,6 Prozent. Damit sind etwa 40 Prozent aller Gründer weiblich, was im internationalen Vergleich überdurchschnittlich viel ist. Den Verfassern der Studie erscheint dies angesichts der für Frauen «sehr schlechten Rahmenbedingungen» paradox. In den vergangenen Jahren habe sich die Situation aber verbessert. Die Schweiz positioniert sich punkto Unternehmensgründungen im Mittelfeld der Länder mit hohem Einkommen, liegt aber signifikant hinter Island, Hongkong und den USA. Dennoch liegt sie deutlich vor ihren Nachbarländern.

Deine Meinung