Immobilienmarkt: Immer mehr leere Büros in der Zürcher Innenstadt
Aktualisiert

ImmobilienmarktImmer mehr leere Büros in der Zürcher Innenstadt

In der Zürcher City verdreifachte sich die leere Bürofläche innert Jahresfrist auf 10 Prozent. Auch in den ebenfalls teuren Kreisen 2 und 8 stieg das Angebot an leeren Flächen an.

Während in der Europaallee Tausende Quadratmeter neue Büros gebaut werden, stehen anderswo in der City immer mehr Flächen leer.

Während in der Europaallee Tausende Quadratmeter neue Büros gebaut werden, stehen anderswo in der City immer mehr Flächen leer.

Laut einer Mitteilung von Statistik Stadt Zürich standen in Zürich Mitte Jahr 265'000 Quadratmeter Geschäftsflächen leer - über 80 Prozent davon, 212'000 Quadratmeter, waren Büroflächen. Die Büroleerstandsquote liegt damit bei 2,9 Prozent.

Besonders viele Büros stehen in der Innenstadt leer. Im Quartier City verdreifachte sich die leere Bürofläche, die Leerstandsquote erhöhte sich auf 10 Prozent. Vermehrte Leerstände sind auch in der Enge und in Alt-Wiedikon zu verzeichnen.

Mehr Leben rund um den Escher-Wyss-Platz

Umgekehrt verlief die Entwicklung im Escher-Wyss-Quartier. 2013 waren die verfügbaren Flächen im Escher-Wyss-Quartier aufgrund der starken Neubautätigkeit auf 55'000 Quadratmeter angestiegen. Fast 30 Prozent aller gesamtstädtischen Leerstände befanden sich in diesem Quartier.

Bis Juni 2014 wurden nun viele dieser neuen Flächen belegt. Der Leerstand im Escher-Wyss-Quartier verringerte sich auf 20'000 Quadratmeter, die Leerstandsquote sank von 7 auf 2,5 Prozent.

350 Franken pro Quadratmeter

Gesamtstädtisch stieg der mittlere Preis leerstehender Flächen innert Jahresfrist von 290 auf 350 Franken pro Quadratmeter. Dieser markante Sprung sei vor allem auf das grössere Angebot in den mehrheitlich teuren Stadtkreisen 1, 2 und 8 zurückzuführen, heisst es in der Mitteilung. (sda)

Deine Meinung