Sex-Skandal in Irland: Immer mehr pikante Details kommen ans Licht
Aktualisiert

Sex-Skandal in IrlandImmer mehr pikante Details kommen ans Licht

Die Enthüllungen um die Liebesabenteuer von Iris Robinson werden immer brisanter. So soll die Frau des nordirischen Premiers Peter Robinson sogar mit dem Vater ihres jungen Lovers eine Affäre gehabt haben.

von
kle

Die 60-jährige Iris Robinson befindet sich seit Sonntagabend in psychiatrischer Behandlung. Sie werde in einer Klinik in Belfast betreut, erklärte ihr Ehegatte und Nordirlands Regierungschef Peter Robinson, um Spekulationen über den Aufenthaltsort seiner Frau zu beenden. Iris Robinson leidet seit längerem unter schweren Depressionen. Vergangene Woche hatte sie öffentlich erklärt, dass sie bereits einen Selbstmordversuch hinter sich habe.

Mit Lover im Ehebett?

Für die britische Presse ist das aber noch lange kein Grund, nicht weitere schmutzige Details ans Licht zu bringen: So berichtet sie, dass Frau Robinson nicht nur mit dem 19-jährigen Kirk McCambley ein Verhältnis gehabt haben soll, sondern auch mit seinem im Februar 2008 verstorbenen Vater.

Wie diverse Medien berichten, habe Mrs. Robinson den krebskranken Bill McCambley, ein Metzger aus Belfast, am Totenbett versprochen, für seine drei Söhne zu sorgen. Offenbar nahm sie ihr Versprechen zu wörtlich: Im August des gleichen Jahres verführte sie den Teenager. Des Weiteren werden der 60-Jährigen zwei weitere Affären nachgesagt, und zwar mit Politikern.

Die britische Presse will auch erfahren haben, dass die inzwischen zurückgetretene Politikerin den 40 Jahre jüngeren Lover im eigenen Ehebett geliebt hat. Sie soll ihn dafür mit Spitzenunterwäsche zu sich in das Himmelbett gelockt haben.

Deine Meinung