Aktualisiert 26.10.2010 13:45

Microsoft

«Impfpass» für Rechner

Um die übers Internet verbreitende Malware einzudämmen, fordert Microsoft eine Art Bodycheck für Rechner.

von
mbu
Microsoft: Gemeinsamer Kampf gegen Malware.

Microsoft: Gemeinsamer Kampf gegen Malware.

Wer krank zur Arbeit erscheint, gefährdet die Gesundheit seiner Kollegen und ist darum angehalten, zuhause zu bleiben, bis er wieder gesund ist. Microsoft fordert ein ähnliches Vorgehen für das Surfen im Internet. Geht es nach den Vorstellungen von Microsoft-Sicherheitsexperte Scott Charney, soll mit Malware infizierte Rechner der Zugang ins World Wide Web erschwert werden, da sie eine Gefahr für alle anderen darstellen. Eine vollständige Blockade hält er allerdings für kontraproduktiv. Er könnte sich aber vorstellen, die Webverbindung für infizierte Computer zu verlangsamen.

Um uneingeschränkt im Internet surfen zu können, fordert er eine Art Gesundheitszertifikat. Um es zu erhalten, würden etwa ein Firewall und ein Virenscanner vorausgesetzt. Ausserdem müsste die verwendete Software regelmässig auf den aktuellen Stand gebracht werden. Das ist ihm aber nicht genug. Er nimmt auch die IT-Industrie und die Provider in die Pflicht.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.