Aktualisiert 26.11.2013 21:46

ZürichIn 200 Tagen geht der Bahnhof Löwenstrasse auf

In einem halben Jahr wird der erste Teil der Zürcher Durchmesserlinie eröffnet. Am Dienstagvormittag gewährten SBB und Kanton Einblick in das Jahrhundertbauwerk.

von
ann/rom

Die Arbeiten an der Durchmesserlinie mit dem unterirdischen Bahnhof Löwenstrasse und dem Weinbergtunnel stehen kurz vor dem Abschluss. Bereits im Januar 2014 beginnt der Testbetrieb auf der Strecke zwischen Oerlikon und Hauptbahnhof. Ein Teil der Linie wird zusammen mit dem Bahnhof Löwenstrasse am 15. Juni eröffnet.

Um den Countdown zu starten, luden SBB-CEO Andreas Meyer und der Zürcher Regierungsrat Ernst Stocker (SVP) Journalisten am Dienstagvormittag zur Begehung der Baustelle. Dazu gehörte auch eine Zugfahrt durch den Weinbergtunnel in den neuen Bahnhof Löwenstrasse.

Im Bahnhof Löwenstrasse geht es jetzt noch um Details

Im neuen Tunnel ist schon praktisch alles bereit für den Testbetrieb in den kommenden Wochen. Die Gleise sind fast bis zum Bahnhof Oerlikon verlegt. Die Notfall-Führung für Passagiere im Tunnel samt LED-beleuchtetem Geländer steht und bereits ist auch ein Teil der Stromleitungen gezogen. «Anfang Januar werden auch die letzten Arbeiten vollständig abgeschlossen sein», sagt Projektleiter Roland Kobel.

Doch nicht nur im Weinbergtunnel stehen die Arbeiten kurz vor dem Abschluss, auch der Bahnhof Löwenstrasse ist praktisch fertig. «Dort geht es nur noch um Details wie die Möblierung und die konkrete Passagierführung», so Kobel.

Im Zwischengeschoss, der neuen Einkaufspassage Gessnerallee, ist auch schon der grösste Teil fertig. Bereits sind die Glastüren eines grossen Teils der 37 neuen Läden eingebaut. Doch auch die Läden gehen erst im Juni auf. «Es gibt auch hier noch einiges zu tun. Im Februar aber können die Läden mit dem Innenausbau anfangen», so Kobel.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.