Gehaltserhöhung jetzt: In 9 Schritten zum Toplohn
Aktualisiert

Gehaltserhöhung jetztIn 9 Schritten zum Toplohn

Wer nächstes Jahr mehr Lohn will, muss jetzt aktiv werden. Wenn Sie folgende Tipps befolgen, steigern Sie Ihre Chancen auf eine Gehaltserhöhung.

von
Elisabeth Rizzi
Dank ein paar Tipps gibts im nächsten Jahr mehr Lohn.

Dank ein paar Tipps gibts im nächsten Jahr mehr Lohn.

1. Fakten sammeln: Sie müssen schon vor dem Lohngespräch wissen, wie viel Sie wert sind. Vergleichen Sie Ihren Lohn mit anderen in Ihrer Position, zum Beispiel auf www.salarium.ch.

2. Leistung dokumentieren: Ihr Chef wird fragen, warum er ausgerechnet Ihnen mehr Lohn geben soll. Belegen Sie ihm Ihre überdurchschnittlichen Leistungen.

3. Richtiger Zeitpunkt: Im Herbst machen die Gewerkschaften Lohnfragen zum Thema. Arbeitgeber sind sensibilisiert. Nutzen Sie den Moment.

4. Taktisch vorgehen: Dramaturgie ist gefragt. Behalten Sie die besten Argumente bis zum Schluss auf. Behalten Sie Ihren Trumpf in der Hand.

5. Angebot machen: Lassen Sie Ihrem Chef keine Zeit zum Nachdenken. Machen Sie ihm schon im Gespräch ein konkretes Angebot.

6. Realistisch bleiben: Ihr Salär darf das Lohngefüge im Betrieb nicht völlig auf den Kopf stellen. Ihre Forderungen sollten nicht zu stark aus dem Rahmen fallen.

7. Prozente statt Zahlen: Fordern Sie eine Lohnerhöhung in Prozenten. Zwei Prozent schrecken psychologisch weniger ab als 200 Franken.

8. Zusatzforderungen: Mehr Geld bedeutet nicht unbedingt mehr Lohn. Überlegen Sie sich Alternativforderungen, etwa die Bezahlung des GA, einen Weiterbildungszuschuss oder einen höheren Beitrag an die Sozialleistungen.

9. Ruhig bleiben: Teilen Sie Ihre Enttäuschung bei einer Ablehnung mit. Aber lassen Sie sich keinesfalls zu einem Verhalten provozieren, das Ihre Stelle gefährdet.

Wie gehen Sie vor, wenn Sie eine Lohnerhöhung wollen? Schreiben Sie Ihre Tipps ins Talkback!

Deine Meinung