Flaschenpost entdeckt: In acht Jahren von Kanada nach Irland
Aktualisiert

Flaschenpost entdecktIn acht Jahren von Kanada nach Irland

Das hat gedauert: Zwei Mädchen aus Kanada haben im Jahr 2004 eine Flasche mit einer Nachricht in den St. Lorenz-Golf geschmissen. Jetzt hat ein irischer Junge die Flasche geöffnet.

von
aeg

Von wegen die Jungen können nur noch Facebook: Ein Bube hat an der Südostküste Irlands eine vor über acht Jahren in Kanada abgeschickte Flaschenpost gefunden - und die beiden Absenderinnen via Medien ausfindig gemacht.

Er habe die Flasche mit der Nachricht am vergangenen Donnerstag beim Spielen am Strand gefunden, sagte der neun Jahre alte Oisin Millea aus dem Dorf East Passage am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Er habe kein Wort des Briefes verstanden, weil alles auf Französisch geschrieben war, nur das Datum habe er erkannt: der 4. Juni 2004.

Der Brief in der grünen Zwei-Liter-Plastikflasche sei perfekt erhalten gewesen. Oisin sagte, er habe zusammen mit seiner Mutter das Schreiben mit Hilfe des Internets übersetzt. Allerdings hätten die Absender weder ihren Familiennamen genannt, noch habe die angegebene E-Mail-Adresse funktioniert.

Begeisterung via Skype

Die Autorinnen des Briefes konnten schliesslich dank einer kleinen Kampagne im Fernsehen und in sozialen Netzwerken gefunden werden: Charlene Dalpe und Claudia Garneau aus Montréal hatten die Flasche während ihrer Ferien in der Region Gaspésie in der Provinz Québec losgeschickt. Damals waren sie zwölf Jahre alt.

In einem Skype-Gespräch mit Oisin zeigten sich die beiden 20- Jährigen begeistert, dass ihre Flaschenpost so lange unterwegs gewesen war und dabei den Atlantik überquerte. (aeg/sda)

Deine Meinung