OECD-Studie: In Australien lebt es sich am besten
Aktualisiert

OECD-StudieIn Australien lebt es sich am besten

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat sich auf die Suche nach den lebenswertesten Ländern gemacht. Australien setzte sich durch, noch vor der Schweiz.

von
aeg

Australien steht im internationalen Ländervergleich bei lebenswerten Faktoren wie Wohnen, Einkommen, Umwelt oder Zufriedenheit ganz oben. Gefolgt wird der Kontinent von Schweden, Kanada, Norwegen - und der Schweiz.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat ihre interaktive Basis für den «Better Life Index» aktualisiert und am Dienstag in Paris veröffentlicht. Seit 2011 werden über die Plattform auf Basis länderspezifischer Statistiken elf verschiedene Bereiche als Grundlage für die Berechnung des «Lebenswertes» herangezogen.

Australiens Stärke

Die Schweiz ist führend beim Faktor «Zufriedenheit» mit dem Maximum von 10 Punkten. Auch bei der Gesundheit mit 9,2 und der Arbeit mit 8,9 schliesst das Land sehr gut ab. Abstriche gibt es bei der Möglichkeit für bürgerliches Engagement - mit einer Punktzahl von lediglich 3,6.

Genau da liegt Australiens Stärke: die Möglichkeiten für bürgerliches Engagement sind «Down Under» mit 9,4 Punkten hoch. Auch Gesundheit (9,3) oder Wohnbedingungen (7,5) tragen zum Spitzenplatz bei. Schweden kann bei Umwelt (9,7) und Erziehung (8,2) punkten. Kanada legt Sicherheit (9,7) in die Waagschale im Ländervergleich. (aeg/sda)

Deine Meinung