Brücke als Event - In Bern entsteht gerade das grösste Pop-up der Schweiz
Publiziert

Brücke als EventIn Bern entsteht gerade das grösste Pop-up der Schweiz

Über sechs Wochen wird die berühmte Berner Kornhausbrücke zur urbanen Oase. Wegen seiner Kapazitäten wird «Sur le Pont» auch ein eigenes Covid-Testzentrum stellen.

von
Christian Holzer
1 / 8
Die Kornhausbrücke wird zur Wohlfühloase: Die Aufbauarbeiten laufen auf Hochtouren.

Die Kornhausbrücke wird zur Wohlfühloase: Die Aufbauarbeiten laufen auf Hochtouren.

20min/Matthias Spicher
Vom 14. Juli bis 29. August wird die berühmte Brücke zum «Sur le Pont»

Vom 14. Juli bis 29. August wird die berühmte Brücke zum «Sur le Pont»

20min/Matthias Spicher
Auf dem 300 Meter langen Areal werden aktuell Zelte gestellt, Bars eingerichtet und erste Möbel angefertigt. 

Auf dem 300 Meter langen Areal werden aktuell Zelte gestellt, Bars eingerichtet und erste Möbel angefertigt.

20min/Matthias Spicher

Darum gehts

  • Wegen Bauarbeiten im Breitenrainquartier wird die Kornhausbrücke für mehrere Wochen gesperrt sein.

  • Nun haben sich Veranstalter dazu entschlossen die Brücke zu bespielen.

  • Gastro, Sport und Unterhaltung sollen Bernerinnen und Berner zum «Sur le Pont» locken.

  • Es ist das grösste Pop-up der Schweiz.

Die Not als Chance: Wegen Bauarbeiten im Breitenrain-Quartier ist die Berner Kornhausbrücke für mehrere Wochen für den Verkehr gesperrt. Damit Berns berühmteste Brücke in dieser Zeit nicht brach liegt, wird dort seit einige Tagen gebaut, gezäunt und verkabelt. Am Schluss will «Sur le Pont», so der Name des Projekts, auf 2000 Quadratmetern eine Sommer-Wohlfühloase für Bernerinnen und Berner bieten. Gemäss Mitveranstalter Michael Achermann wird es das grösste Pop-Up der Schweiz: «Bis zu 2300 Personen dürfen wir gleichzeitig auf der Brücke begrüssen.» Wenn das Wetter mitspiele, könnten über den gesamten Sommer mehr als 200’000 Personen in der Wohlfühloase «chillen». Zunächst werde «Sur le Pont» Platz für 1000 Personen bieten. Sollte der Kanton grünes Licht geben, werde die Zahl laufend erhöht.

Neben einem grossen und wechselnden Food- und Getränkeangebot sollen Yoga- und Fitnesskurse, ein kleines Open-Air-Kino oder auch ein Kinderprogramm für selige Stunden auf der Kornhausbrücke sorgen. «Wir haben noch einige andere Überraschungen im Köcher», verspricht Mitorganisator Tereq Timmers. Das Programm werde in den nächsten Tagen und Wochen laufend ausgebaut.

Eigenes Testzentrum für Eintritt

Erst seit Ende Juni arbeiten die beiden Mitinhaber des Clubs Du Théatre an «Sur le Pont». Es sei ein sportlicher Fahrplan, sagt Achermann. Wegen der Kurzfristigkeit hätten sie zunächst gezweifelt, ob sie das Projekt auf die Beine stellen wollten: «Aber als wir mit einem Bier in der Hand den Sonnenuntergang auf der Brücke bewundert haben, war es um uns geschehen.»

Von 14. Juli bis 29. August wird die Kornhausbrücke gespielt. Damit der Event stattfinden kann, haben Achermann und Timmers verschiedene Sponsoren mit ins Boot geholt. Auf dem 300 Meter langen Areal wird der Zutritt nur mit einem GGG-Zertifikat gestattet sein. «Wir werden unsere eigene Teststelle errichten, damit alle hinein können, die auf einen Test angewiesen sind.» Das Angebot könne auch von Personen genutzt werden, die sonst auf einen Test mit Zertifikat angewiesen seien.

Während die Brücke für den motorisierten Verkehr gesperrt ist, wird sie auch während dem Pop-up für Fussgängerinnen und Fussgänger, sowie Velofahrende passierbar sein.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

12 Kommentare