Silvester in der Zentralschweiz – In Clubs steigen Partys – In Skigebieten gehts auf die Schlittelpiste
Publiziert

Silvester in der ZentralschweizIn Clubs steigen Partys – In Skigebieten gehts auf die Schlittelpiste

Zum Jahresende noch mal richtig feiern oder doch lieber gemütlich etwas essen? In der Zentralschweiz ist beides möglich. Auch für Abenteuerlustige findet sich der passende Event. Hier findest du eine kleine Übersicht, was in der Zentralschweiz wo läuft.

von
Rochus Zopp
1 / 7
Silvester steht vor der Tür. Traditionell wird das Jahresende vielerorts mit Partys und Events zelebriert. Aber nicht alle Feiern finden in diesem Jahr wie gewohnt statt.

Silvester steht vor der Tür. Traditionell wird das Jahresende vielerorts mit Partys und Events zelebriert. Aber nicht alle Feiern finden in diesem Jahr wie gewohnt statt.

pexels/cottonbro
So wurden die Silvesterparty in der Schüür (im Bild) und im Sedel aufgrund der aktuellen Lage abgesagt.

So wurden die Silvesterparty in der Schüür (im Bild) und im Sedel aufgrund der aktuellen Lage abgesagt.

Silvio Zeder
Vielerorts finden aber dennoch Anlässe statt. In Restaurants dürfen aber nur Personen, die die 2G-Regel erfüllen. Das bedeutet, geimpft oder genesen zu sein.

Vielerorts finden aber dennoch Anlässe statt. In Restaurants dürfen aber nur Personen, die die 2G-Regel erfüllen. Das bedeutet, geimpft oder genesen zu sein.

20min/Celia Nogler

Darum gehts

  • Im Sedel und in der Schüür wurden die Silvesterpartys abgesagt. Wer feiern will, kann dies in der Zentralschweiz trotzdem tun.

  • Wer in Clubs feiern will, braucht neben dem Covid-Zertifikat meist auch noch einen negativen Corona-Test.

  • Wintersport-Fans kommen an Silvester ebenfalls auf ihre Kosten. So wird an verschiedenen Orten Silvesterschlitteln angeboten.

  • Wer lieber auf dem Wasser bleiben will, findet bei der SGV verschiedene Angebote. Sie bietet auf ihren Schiffen Silvesterevents an.

Das Jahr 2021 neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu. Traditionell wird das Jahresende vielerorts mit Partys und Events zelebriert. Aber nicht alle Feiern finden in diesem Jahr wie gewohnt statt. Die Silvesterpartys im Sedel oder in der Schüür wurden zum Beispiel abgesagt. Wo die Partys steigen und für welches Fest man neben Zertifikat noch einen Covid-Test braucht, siehst du hier.

Das Restaurant Pacifico in Luzern und die Boca Grande Bar veranstalten gemeinsam eine Silvesterparty nach dem Motto «Alles unter einem Dach». Der Eintritt ist frei, es gilt die 2G+-Regel. Auch in der Penthouse Roof Top Bar findet die Silvesterparty im Rahmen der 2G+-Regel statt. Am 31. Dezember hat es auch ein Testcenter vor Ort. Ein Testcenter gibt es ebenfalls beim Vegas Club. Die dort stattfindende Big Bang Silvesterparty wird als grösste Silvesterparty der Zentralschweiz angepriesen. Einlass erhält ebenfalls nur, wer die Bedingungen der 2G+-Regel erfüllt.

Im Roadhouse wird der Jahreswechsel ebenfalls gefeiert. In der Bar im Erdgeschoss gilt dabei die 2G-Regel, im Untergeschoss, wo sich die Tanzfläche befindet, braucht man zusätzlich ein negatives Testergebnis. Ab 22 Uhr kann man auch im El Cartel das Jahr zu rhythmischen Beats ausklingen lassen. Damit beim Tanzen keine Masken getragen werden müssen, gilt auch da die 2G+-Regel. Auch bei der Schlager-Silvesterparty im Jodlerwirt und beim Silvester-Partykracher in der Bar 59 muss neben einem gültigen Zertifikat auch noch ein negatives Testergebnis vorgewiesen werden.

2G und 2G+-Regel

  • 2G-Regel: Zugang nur für geimpfte und genese Personen. Dies betrifft Restaurants, Kultur-, Sport- und Freizeitbetriebe sowie Veranstaltungen. Zusätzlich gelten an diesen Orten weiterhin eine Maskenpflicht und eine Sitzpflicht bei der Konsumation.

  • 2G+-Regel: Wo weder das Maskentragen noch eine Sitzpflicht möglich ist, sind nur noch geimpfte und genesene Personen zugelassen, die zusätzlich ein negatives Testresultat vorweisen können. Personen, deren vollständige Impfung, Auffrischimpfung oder Genesung nicht länger als vier Monate zurückliegt, sind von der Testpflicht ausgenommen.

Wer es an Silvester lieber etwas gediegener haben möchte, wird zum Beispiel bei der Schifffahrtsgesellschaft SGV fündig. Mit dem Dampfschiff Uri kann man eine fünfstündige Fahrt mit Gala-Menü und unterhaltsamer Live-Musik erleben. Einzig die Tanzfläche bleibt aufgrund der aktuellen Situation geschlossen. Daneben bietet die SGV auch noch Fahrten mit dem Fajita-Schiff, dem Raclette-Schiff oder dem Fondue-Chinoise-Schiff an Silvester an. Es gilt auf allen Schiffen die 2G-Regel.

Auch für diejenigen, die Silvester gerne draussen verbringen, gibt es die passenden Events. So kann man in Andermatt am 31. Dezember zwischen 18.30 und 21.30 Uhr die Schlittelpiste hinuntersausen. Für zehn Franken kann man am Nätschen Silvester auf dem Schlitten verbringen. Auch im Skigebiet Klewenalp-Stockhütte sind die Schlittelpisten an Silvester bis 21.30 Uhr geöffnet.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Corona-Zeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

6 Kommentare