In den eigenen Hintern geschossen
Aktualisiert

In den eigenen Hintern geschossen

Ein echter Schuss in den Ofen - genauer gesagt: in den eigenen Hintern - ist einem 27-jährigen Amerikaner gelungen.

Drew Patterson aus Bristow im US-Staat Oklahoma wollte sich wappnen, weil ein wegen bewaffneter Körperverletzung angeklagter Mann aus dem örtlichen Gericht geflohen war. Also schob sich Patterson eine Pistole hinten in den Hosenbund seiner Shorts. Dummerweise vergass er, dass der Hahn noch gespannt war - der Schuss traf ihn in die linke Pobacke. Nur gut, dass sich Patterson die Pistole nicht vorne in die Hose gesteckt hatte.

(dapd)

Deine Meinung