Reiseapotheke: In den Ferien krank? Mit diesen Tipps bist du gewappnet

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke lohnt sich, damit du in deinen nächsten Ferien auf kleinere Verletzungen und Krankheiten vorbereitet bist.

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke lohnt sich, damit du in deinen nächsten Ferien auf kleinere Verletzungen und Krankheiten vorbereitet bist.

Pexels/Polina Tankilevitch
Publiziert

ReiseapothekeIn den Ferien krank? Mit diesen Tipps bist du gewappnet

Wir zeigen für jeden Trip die richtige Reiseapotheke, damit du bei medizinischen (Not-)Fällen in deinen nächsten Ferien ausgerüstet bist.

von
Laura Zygmunt

Kaum bist du in den Ferien angekommen, beginnt die Nase zu laufen und du fühlst dich fiebrig. Oder das Buffet von gestern war doch nicht so frisch, wie es ausgesehen hat und du verbringst den Tag auf dem WC anstatt am Strand. Kommt dir das bekannt vor? Wir geben Tipps, was alles in deine Reiseapotheke gehört und worauf du Acht geben musst.

Was machst du, wenn du krank wirst?

Für den Städte- oder Kurztrip

Falls du auf einem Städtetrip krank wirst und nicht die passenden Medikamente dabei hast, bietet sich die nächste Apotheke als erste Anlaufstelle an.

Falls du auf einem Städtetrip krank wirst und nicht die passenden Medikamente dabei hast, bietet sich die nächste Apotheke als erste Anlaufstelle an.

Pexels/Anna Tarazevich

Das Gute an einem Städtetrip ist, dass die nächste Apotheke meist gleich um die Ecke ist. Dennoch lohnt es sich, dass du dir eine Mini-Reiseapotheke mit den wichtigsten Medikamenten zusammenstellst und auf jeder Reise dabei hast. Achte darauf, dass du vor der Einnahme von Medikamenten die Packungsbeilage liest und das Verfallsdatum vor jeder Reise im Blick hast.

Grundausstattung: 

Für Bergausflüge

Wenn du in den Bergen unterwegs bist, ist es besonders wichtig, dass du für kleinere Verletzungen und Notfälle ausgerüstet bist.

Wenn du in den Bergen unterwegs bist, ist es besonders wichtig, dass du für kleinere Verletzungen und Notfälle ausgerüstet bist.

Pexels/DreamLens Production

Ob auf einem Tagesausflug oder einer längeren Tour: Unsere Wandertipps helfen dir dabei, in den Bergen sicher unterwegs zu sein. Um für Notfälle ausgerüstet zu sein, solltest du unbedingt ein Erste-Hilfe-Set einpacken. Das kannst du dir entweder selbst zusammenstellen oder auch fixfertig kaufen.

Wichtig in den Bergen:

Hol dir den Lifestyle-Push!

Für Reisen mit dem Flugzeug

Auch bei Flugreisen gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, damit es zu keinen Problemen mit deiner Reiseapotheke kommt.

Auch bei Flugreisen gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, damit es zu keinen Problemen mit deiner Reiseapotheke kommt.

Pexels/Anna Shvets

Bei Flugreisen packst du deine Reiseapotheke mit der Grundausstattung am besten in den Koffer, persönliche und regelmässig einzunehmende Medikamente gehören aber unbedingt ins Handgepäck. Falls es sich dabei um ein flüssiges Mittel handelt, darf dieses nicht mehr als 100 Milliliter umfassen. Swissmedic empfiehlt zudem, immer eine ärztliche Bescheinigung mitzunehmen, falls du mit rezeptpflichtigen Medikamenten ins Ausland reist. Das erspart dir Ärger an der Grenzkontrolle.

Wichtig im Flugzeug:

Für Reisen in tropische Länder

Das tropische Paradies kann sich bei Krankheiten wie Malaria oder Denguefieber schnell einmal zum Albtraum entwickeln: Hier ist Vorbeugung gefragt.

Das tropische Paradies kann sich bei Krankheiten wie Malaria oder Denguefieber schnell einmal zum Albtraum entwickeln: Hier ist Vorbeugung gefragt.

Pexels/Asad Photo Maldives

Führt dich deine Reise in ein tropisches Land, solltest du dich mindestens sechs bis acht Wochen vor der Abreise darüber informieren, ob gewisse Impfungen, wie zum Beispiel gegen Gelbfieber oder ein Malariaschutz, notwendig sind. Dazu lohnt es sich, einen Termin in einer auf Tropen- oder Reisemedizin spezialisierten Praxis zu vereinbaren. Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt zudem die Website healthytravel.ch, welche detaillierte medizinische Informationen bietet, wenn du eine Reise planst.

Wichtig zu wissen:

Zum Schluss: Diese Tipps ersetzen keine medizinische Konsultation und sind nicht abschliessend. Lasse dich daher vor einer grösseren Reise und bei Unsicherheiten unbedingt von einer medizinischen Fachperson beraten.

Was ist dein Tipp, wenn du in den Ferien krank wirst?

Deine Meinung

9 Kommentare