Aktualisiert

In den Walliser Bergen ging Schlammlawine nieder

Eine Schlammlawine hat sich am Mittwoch oberhalb des Walliser Ferienortes Veysonnaz gelöst und über einen Kilometer weit ergossen. Das Naturereignis verlief glimpflich.

Auslöser der Schlammlawine war eine so genannte Wassertasche – unterirdisch angesammeltes Schmelzwasser. Auf einer Höhe von rund 1700 Metern gab das Erdreich dem Wasserdruck nach und löste sich. Die Schlammlawine beschmutzte mehrere Chaletfassaden.

Deine Meinung