Wegen Erderwärmung - In der Schweiz entstehen jedes Jahr 18 neue Gletscherseen
Publiziert

Wegen ErderwärmungIn der Schweiz entstehen jedes Jahr 18 neue Gletscherseen

Der Klimawandel schreitet voran. In den vergangenen Jahrzehnten sind im Land so Hunderte neue Gletscherseen entstanden. Diese bergen Gefahren, bringen aber auch Chancen mit sich.

von
Patrick McEvily
1 / 4
Gemäss einer neuen Studie, des ETH-Forschungsinstitutes Eawag, sind in den vergangenen Jahrzehnten Hunderte neue Gletscherseen in den Schweizer Bergen entstanden.

Gemäss einer neuen Studie, des ETH-Forschungsinstitutes Eawag, sind in den vergangenen Jahrzehnten Hunderte neue Gletscherseen in den Schweizer Bergen entstanden.

KEYSTONE/ DOMINIC STEINMANN
Grund dafür ist das zunehmende Schmelzen der Gletscher. Dies hinterlässt Rinnen und natürliche Dämme, in denen sich Schmelzwasser ablegen kann.

Grund dafür ist das zunehmende Schmelzen der Gletscher. Dies hinterlässt Rinnen und natürliche Dämme, in denen sich Schmelzwasser ablegen kann.

Getty Images
Der Gletschersee Faverges auf dem Hochplateau des Plaine Morte bildet sich jedes Jahr durch Schneeschmelze und kann sich plötzlich entleeren. Geopraevent überwacht den See und den Abfluss mit Pegelmessungen sowie Webcams

Der Gletschersee Faverges auf dem Hochplateau des Plaine Morte bildet sich jedes Jahr durch Schneeschmelze und kann sich plötzlich entleeren. Geopraevent überwacht den See und den Abfluss mit Pegelmessungen sowie Webcams

20min/Nils Haehlen

Darum gehts

  • Ein neues Inventar der Wasserforschungsstelle Eawag und der Universität Zürich zeigt, wie viele Gletscherseen es in der Schweiz gab und gibt.

  • Deren Zahl steigt demnach seit mindestens einem Jahrzehnt stark an.

  • Die neuen Gewässer bergen Gefahren, können aber auch als Quelle für mehr Wasserkraft dienen.

Bisher wurde vor allem über schrumpfende Gletscher berichtet. Forscher der Universität Zürich und der Wasserforschungsstelle Eawag der ETH Zürich zeigen nun in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten des Bundes auf, dass nicht nur die Gletscher zurückgehen, sondern sich in deren Schlepptau auch viele neue Gletscherseen gebildet haben. In den vergangenen knapp 165 Jahren sind 1200 neue Gewässer entstanden.

180 neue Gletscherseen in nur zehn Jahren

Rund um das Jahr 1850 endete die sogenannte «Kleine Eiszeit», die Mitteleuropa während rund 200 Jahren besonders kühle Temperaturen gebracht hatte. Zu diesem Zeitpunkt wurden auch die ersten detaillierten Karten der Alpen möglich. Das Forschungsteam rund um die Eawag und die Universität Zürich hat nun sämtliche Gletscherseen, die in der Zeitperiode von 1850 bis ins Jahr 2016 bestanden haben, in ein Inventar aufgenommen. Gemäss diesem, handelt es sich meistens um kleinere Gewässer, die weniger als ein Hektar gross sind. Von den 1200 im Jahr 1850 bestehen noch etwa 1000.

Seither sind zwar einige Gletscherseen wieder verschwunden, Hunderte sind aber auch hinzugekommen. Das Wachstum hat die Experten überrascht, wie sie in einer Mitteilung auf der Webseite der Eawag berichten: «Wir haben mit wenigen Hundert gerechnet. Jetzt sind es über tausend.» wird Projektleiter Daniel Odermatt zitiert. Einen ersten Wachstumsschub stellten die Forschenden zur Mitte des 20. Jahrhunderts fest. Zwischen den Jahren 2006 und 2016 sind dann noch einmal besonders viele neue Seen dazu gekommen. 18 pro Jahr sollen es in diesem Zeitraum gewesen sein.

Die Erderwärmung trägt ihren Teil zum Wachstum der Schweizer Gletscherseen bei, denn je mehr Schmelzwasser es in den Bergen gibt, umso grösser ist die Chance, dass dieses sich in einer ehemaligen Gletscherrinne sammelt und zum See wird. Die neuen Gewässer bringen, gemäss den Expertinnen und Experten, Risiken mit sich: So kann es nämlich zu Erdrutschen oder Felsstürzen kommen und diese können wiederum Flutwellen auslösen. Die Wissenschaftler sehen aber auch Vorteile: Aus den Seen lässt sich nämlich Wasserkraft ziehen. Dafür müssten die meisten von ihnen allerdings künstlich vergrössert werden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare